Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio «Wo die Pendlerin auf den zugedröhnten Gauner trifft» abspielen. Laufzeit 01:54 Minuten.
Aus Regionaljournal Zürich Schaffhausen vom 03.09.2019.
Inhalt

Vorstoss überwiesen Schaffhauser Stadtparlament will einen Polizeiposten am Bahnhof

Die Menschen sollen sich am Schaffhauser Bahnhof wieder sicherer fühlen.

Objektiv gesehen gibt es am Schaffhauser Bahnhof nicht mehr Überfälle, Schlägereien und Vandalismus als an anderen Orten der Stadt. Dennoch würden sich vor allem ältere Menschen nachts nicht mehr allein dorthin getrauen, hiess es im Grossen Stadtrat.

Ein Polizeiposten auf dem Bahnhofareal könnte hier eine Verbesserung bewirken. Stadtparlamentarier Marco Planas (SP) verlangte in einem Postulat, dass der Stadtrat mit dem Kanton darüber verhandelt. Die Frage nach einem neuen Standort stellt sich, weil die Schaffhauser Polizei in etwa fünf Jahren aus der Altstadt ins Herblingertal zieht. Dort ist das neue Polizei- und Sicherheitszentrum geplant.

Stadtrat findet die Idee gut

Unbestritten ist, dass die Altstadt wieder einen rund um die Uhr besetzten Polizeiposten braucht. Die Idee, diesen am Bahnhof anzusiedeln wurde von der Mitte und der SVP unterstützt. Der Stadtrat war bereit, den Vorstoss entgegenzunehmen. FDP und AL lehnten ihn hingegen ab. Die FDP hält das Anliegen aus Platzgründen von vornherein für unrealisierbar. Die AL befürchtet, dass «sich die Menschen am Bahnhof durch die Polizei kontrolliert oder gar weggewiesen fühlen».

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Gerd Schlehuber  (Frank Tauber)
    Die AL befürchtet, dass «sich die Menschen am Bahnhof durch die Polizei kontrolliert oder gar weggewiesen fühlen». Was ist DAS denn für ein Argument? Als älterer Mensch fühle ich mich von der Polizei weder kontrolliert noch weggewiesen, sondern eher beschützt. Man kann das "Links sein" auch übertreiben.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Michael Weber  (Michael Weber)
    Der Bahnhof Schaffhausen ist im Vergleich zu anderen Schweizer Bahnhöfen nicht mehr auf der Höhe der Zeit und für Pendler/Touristen überhaupt nicht einladend. Für ein verbessertes Sicherheitsgefühl wären vor allem bauliche Massnahmen nötig, d.h. im Minimum komplette Modernisierung/Attraktivierung der Bahnhofshalle und der Löwengässchen-Unterführung. Die Schaffhauser Regierung sollte diesbezüglich endlich einmal bei den SBB vorstellig werden.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen