Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Ein Besuch an der Biennale Weiertal (18.5.2017) abspielen. Laufzeit 04:09 Minuten.
04:09 min
Inhalt

Biennale Winterthur Wülflingen Wenn das Badehäuschen brummt

Am Freitag eröffnet im Kulturort Weiertal am Stadtrand von Winterthur die fünfte Biennale. Die Kunstausstellung steht unter dem Motto «Refugium». 17 Künstlerinnen und Künstler stellen aus, darunter Pipilotti Rist und Thomas Hirschhorn. Zu entdecken gibt es auch ein brummendes Badehäuschen.

Die Ausstellung unter freiem Himmel steht unter dem Motto «Refugium». Sie sei sehr schnell auf dieses Thema gekommen, sagt die Kuratorin Kathleen Bühler. «Das Refugium an de Biennale ist eine Idylle, eine Art Gegenwelt zur Stadt.»

Ein Refugium könne vieles sein, sagt Kathleen Bühler, das Zuhause, der Mutterleib oder auch eine Asylunterkunft. Die verschiedenen Interpretationen des Refugiums werden an der Biennale gezeigt.

Die Ausstellung wird am Freitagabend festlich eröffnet, unter anderem von Regierungsrätin Jacqueline Fehr. Die Biennale im Weiertal dauert bis am 10. September.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?