Wenn der Pizzakurier das Handy liefert

Der Onlinehandel boomt und die Lieferzeiten werden immer kürzer. Seit dieser Woche kann es auch sein, dass ein Elektronikartikel mit dem Pizzakurier ausgeliefert wird. Eine Luzerner Elektronikfirma verspricht, dass die Ware so innerhalb des gleichen Tages schon zum Kunden geliefert wird.

Video «Festplatten per Pizzakurier» abspielen

Festplatten per Pizzakurier

4:36 min, aus Schweiz aktuell vom 7.4.2016

Der Elektronikhändler Steg will im Onlinehandel neue Wege gehen und hat einen Lieferdienst eingeführt, der die Produkte gegen einen Aufpreis noch am Bestelltag abliefern soll. Die Produkte werden ab den Filialen von Kurieren abgeholt, etwa dem Pizza-Blitz, aber auch Taxiunternehmen oder Velokurieren. Steg will mit dem Dienst eine Pionierrolle im Onlinehandel einnehmen, sagt Geschäftsführer Lorenz Weber.

Immer kürzere Lieferfristen sind im Trend, bestätigt Wolfgang Stölzle vom Lehrstuhl für Logistikmanagement an der Universität St. Gallen. Das Konzept mit den Pizzakurieren sei aber nur eines unter vielen, die derzeit ausprobiert werden. Ob es wirtschaftlich sei, werde sich erst zeigen.

Beim Pizza-Blitz ist Geschäftsführer Vinci Dhingra überzeugt, dass das Konzept funktionieren könne. Dank kombinierten Fahrten mit Pizzen und Elektronik-Lieferungen könne er Kosten sparen. Langfristig müsse dafür aber auch die Bestellmenge stimmen.

(fren; Schweiz Aktuell, 19 Uhr; Bild: Keystone)