«Wie ein Club ohne Dach»

Am Mittwochabend beginnt auf dem Schaffhauser Herrenacker das Festival «Stars in Town». Welche Bedeutung hat das Open Air für die Region? Und wie hebt es sich von anderen Festivals ab?

Fünf Tage dauert das Festival in der Schaffhauser Altstadt. Und drei Abende sind bereits komplett ausverkauft. Deshalb zieht Festival-Sprecher Thomas Hauser schon jetzt eine positive Bilanz: «Wir haben uns etabliert und eine Ausstrahlung über die Region hinaus.»

Dennoch bleibt die Schaffhauser Bevölkerung das wichtigste Publikumssegement. Rund die Hälfte der Besucher stammt aus der Region. Aber Thomas Hauser betont, auch aus dem nahen Ausland fänden Fans den Weg in die Schaffhauser Altstadt: «Aus Deutschland, Frankreich, Österreich. Das freut uns sehr. Denn wir möchten ein Leuchtturm sein, der über die Region hinausstrahlt.»

Zusatzinhalt überspringen

«Stars in Town 2015»

Das vollständige Programm zum Festival und weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Festivals.

Das Schaffhauser Festival hebe sich durch das einzigartige Ambiente in der Altstadt von anderen ab. Die Stimmung sei «intimer, persönlicher und vielleicht auch etwas charmanter» als andere Open Airs, so Thomas Hauser: «Wir sind kein Feld-Wald-und-Wiesen-Open-Air. Sondern eine Konzertveranstaltung, an dem sich das Publikum seinen Abend auswählt.»