«Wie im Kino»: Bewaffneter Überfall an Bahnhofstrasse

Vier maskierte und bewaffnete Unbekannte haben die bekannte Bijouterie Türler an der Zürcher Bahnhofstrasse überfallen. Die Polizei hat eine Grossfahndung gestartet.

Video «Kritisierte Bijouteriegeschäfte» abspielen

Kritisierte Bijouteriegeschäfte

3:17 min, aus Schweiz aktuell vom 15.4.2013

«Es war ein sehr aussergewöhnlicher Überfall, wie man ihn in Zürich schon lange nicht mehr sah», sagt Stadtpolizeisprecher Marco Cortesi. Was sich da abgespielt habe am Samstagmorgen an der Zürcher Bahnhofstrasse, sehe man sonst eigentlich nur im Kino.

Um 9.40 Uhr betraten vier maskierte Unbekannte die bekannte Bijouterie Türler beim Paradeplatz und bedrohten die Anwesenden mit Maschinenpistolen. Sie gingen unzimperlich vor und warfen eine der Angestellten zu Boden. Die anderen Mitarbeiter mussten sich auf den Boden legen. Mit Werkzeugen schlugen die Räuber Glasvitrinen ein und stahlen Luxusuhren und Schmuckstücke im Wert von mehreren hunderttausend Franken.

Flucht über den Paradeplatz

Danach flüchteten die Täter in einem Auto, das vor dem Geschäft bereitstand. Das Fluchtauto raste über den Paradeplatz. Aus Sicherheitsgründen verzichtete die verständigte Polizei auf eine Verfolgungsjagd. Kurz darauf liessen sie Täter das Fluchtauto in einem Hinterhof zurück und tauchten unter.

Zwei der mutmasslichen Täter wurden von einer Sicherheitskamera gefilmt, als sie noch unmaskiert vor dem Geschäft vorbeispazierten. Diese Bilder sind zusammen mit dem Fahndungsaufruf auf der Website der Stadtpolizei veröffentlicht.