Winterthurer Brustzentrum ausgezeichnet

Das Brustzentrum des Kantonsspitals Winterthur trägt neu das Qualitätslabel der Krebsliga Schweiz. Um dieses Gütesiegel zu erhalten, musste das Winterthurer Brustzentrum rund hundert Qualitätskriterien erfüllen.

Zusatzinhalt überspringen

Qualitätslabel Brustzentren

Das Gütesiegel der Krebsliga und der Schweizerischen Gesellschaft für Senologie wird an Zentren verliehen, die klar definierte Anforderungen an die Qualität der Behandlung und Betreuung von Patientinnen und Patienten mit Brustkrebs erfüllen.

«Die Auszeichnung bestätigt das hohe Qualitätsniveau im Winterthurer Brustzentrum», freut sich Zentrumsleiter Uwe Güth. Winterthur ist das erste Brustzentrum im Kanton Zürich, das zertifiziert wird.

Zu den rund hundert Qualitätskriterien gehört die Erfahrung: Ein Brustzentrum muss jährlich mindestens 125 Patientinnen betreuen. Weiter muss es sich regelmässig an klinischen Studien beteiligen.

Interdisziplinäre Zusammenarbeit

Im Brustzentrum am Kantonsspital Winterthur arbeiten Spezialistinnen und Spezialisten aus allen relevanten Fachbereichen eng zusammen. So sollen die Patientinnen und Patienten optimal aufgrund der aktuellsten wissenschaftlichen Erkenntnisse behandelt werden. In der wöchentlichen Tumorkonferenz werden die Therapien gemeinsam diskutiert.

Ziel des Winterthurer Brustzentrum ist es, ein regionales Kompetenznetzwerk aufzubauen. Dazu sollen weitere regionale Kliniken eingebunden werden.