Kinderspital Zürich «Wir haben einen Riesenschritt gemacht»

Das Wichtigste in Kürze:

  • Gegen den überarbeiteten Gestaltungsplan des neuen Zürcher Kinderspitals sind bis am Montagabend keine Einsprachen eingetroffen.
  • Nun kann das Kinderspital die Baubewilligung beantragen.
  • Das neue Kinderspital soll ein paar Kilometer vom alten Standort Zürich Hottingen entfernt gebaut werden, gleich neben der psychiatrischen Universitätsklinik.
  • Geplant ist ein Bau aus Holz mit Platz für 200 Betten für rund 600 Millionen Franken.
  • Vorgesehener Baubeginn ist 2018. Ende 2021 soll der Neubau bezugsbereit sein.

Stiftungsratspräsident Martin Vollenwyder verkündet die frohe Botschaft aus den Skiferien im Engadin. «Wir haben einen Riesenschritt gemacht», sagt er auf Anfrage des «Regionaljournals». Seine gute Laune übertreffe beinahe das strahlende Wetter in den Bergen.

«  Wir fliegen heute regelmässig Kinder aus – weil wir keinen Platz haben. »

Martin Vollenwyder
Stiftungsratspräsident Kinderspital Zürich

Der Neubau des Kinderspitals, so Vollenwyder weiter, sei dringend, das Alte platze aus allen Nähten. Kinder müssten deswegen ausgeflogen werden. Eine Knacknuss gibt es laut Vollenwyder aber noch zu bewältigen: Den Verkehr. Dort müssten jetzt Lösungen mit dem Quartier, der Stadt und dem Kanton gefunden werden.