Zum Inhalt springen

Zürich Schaffhausen «Woa, dä isch mega schön!»

Die Verkehrsbetriebe Zürichsee und Oberland fahren neu mit einem schwarz-weissen Bus, den die Sekschülerin Zippora Odermatt gestaltet hat. Ihr Entwurf wurde aus 500 Zeichnungen ausgewählt

Schulbus
Legende: Schwarz-weiss und ein bisschen gefährlich: der neue ZVO-Bus, zum 25-Jahre-Jubiläum des ZVV. zvg

Schwarz-weisse Comicfiguren, zähnefletschende Fratzen, lachende Gespenster. Der Entwurf von Zippora Odermatt aus Wald im Zürcher Oberland hat alle anderen 500 Wettbewerbsteilnehmerinnen und -teilnehmer ausgestochen. Die Sekschülerin selbst hätte nicht damit gerechnet. Als sie die Zeichnung in die Schule brachte, hätten zwar alle gestaunt: «Sie sagten 'Woa, dä isch mega schön, dä günnt sicher!', aber mein Lehrer meinte, es gewinne wahrscheinlich ein Talent, das bereits eine Zeichnungsschule besuche.»

Nun hat Zippora Odermatt doch gewonnen. Ihr Entwurf ziert einen Bus der Verkehrsbetriebe Zürichsee und Oberland. Das bedeutet nicht nur Stolz und Ehre für die Klasse A1b und ihre Siegerin, sondern auch 1500 Franken für die Klassenkasse.

Zuerst fünf Wochen Schulbus

Bevor der Comic-Bus aus Wald zum Linienbus wird, steht er fünf Wochen lang als Schulbus im Einsatz. Während eines zweistündigen Kurses lernen Schülerinnen und Schüler, wer bezahlt, wenn sie ohne gültiges Ticket fahren oder was passiert, wenn der Bus eine Vollbremsung macht.

Anlass für den Wettbewerb ist das 25-Jahr-Jubiläum der Zürcher S-Bahn und des Zürcher Verkehrsverbundes. Um diesen Geburtstag zu feiern, hat der ZVV Zürcher Schulklassen eingeladen, einen Bus zu gestalten.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.