«Worte des Monats»: Februar 2014

Gegenseitige Gratulationen am Wahltag in Zürich und Winterthur; die Nachzählung in Zürich - peinlich für die Stadt, fatal für die EVP -; Iouri Podlatschikovs goldener Yoloflip und die Spar-Ratschläge für die Schaffhauser Regierung. Das war der Monat Februar in der Region Zürich Schaffhausen.

«Mir wänd alli chlini Iouris wärde!» Das war für die Junioren des Snowboardclubs Iceripper aus Zürich klar, nachdem Iouri Podlatschikov in der Halfpipe Olympiagold holte. Gratulationen gabs auch von Zürichs Stadtpräsidentin Corine Mauch an ihren neuen Kollegen Filippo Leutenegger - und natürlich umgekehrt.

Für die EVP kam hingegen nach dem Halleluja am Wahltag die Ernüchterung. Sie verpasste die 5-Prozent-Hürde und verliert ihre drei Sitze im Gemeinderat. Und auch die Schaffhauser Regierung hat wenig zu feiern: Eine Studie des Forschungsinstitut Bak Basel zeigt: Der Kanton hat viel Sparpotenzial.