Neues ETH-Forschungsprojekt Zürich gibt es jetzt auch als 3D-Film

Ein Forscherteam der ETH Zürich stellt eine neue Technologieplattform vor, mit der sich 3D-Modelle von Städten allein auf der Basis von Bildern und Videos erstellen lassen. So erzeugten sie bereits ein Modell der Stadt Zürich. Die neue Technik soll auch Vorteile gegenüber Google- Street View haben.

Video «Eine neue Plattform erstellt 3D-Modelle einzig aus Bildinformationen» abspielen

Eine neue Plattform erstellt 3D-Modelle einzig aus Bildinforma...

1:03 min, vom 17.5.2017

Das Wichtigste in Kürze:

  • Die neue Plattform kombiniert Bilddaten von bereits vorhandenen Bildern und Fotos, z.B. Drohenenaufnahmen oder auch Touristenbilder aus sozialen Netzwerken.
  • Dank künstlicher Intelligenz und lernenden Algorithmen fügt das neue System diese Bilder und Filme zu einem 3D-Film zusammen. Das geht sehr viel schneller, als wenn alle Daten manuell eingegeben werden müssen.
  • Um die Privatsphäre sicherzustellen, werden Menschen und Fahrzeuge als Avatare angezeigt.
  • Der Vorteil gegenüber bestehenden Angeboten wie Google Street View sei die Dynamik, betonte die ETH. So könne herausgefunden werden, wo zu welcher Zeit Parkplätze frei werden oder Fussgänger unterwegs sind.