Zum Inhalt springen

Zürich Schaffhausen Zürich Openair: Mit neuen Ideen gegen Abfallproblem

Ein Festivalgelände mit Abfallbergen und zurückgelassenen Zelten - das soll sich dieses Jahr nicht wiederholen. Die Organisatoren verlangen ein Abfall-Depot und arbeiten mit den Sozialwerken Pfarrer Sieber zusammen.

Jugendliche bauen an einem Festival ihre Zelte auf.
Legende: Besucherinnen vom Zürich Openair stellen ihre Zelte auf. Keystone

Das Problem mit dem Abfall wollen die Organisatoren des Zürcher Openair-Festivals in den Griff kriegen und starten erstmals einen Versuch mit Depotgebühren. Jeder Besucher und jede Besucherin erhält einen Abfallsack, muss dafür aber fünf Franken zahlen. Das Depot bekommen die Besucher nur dann zurück, wenn sie den Sack mit Abfall gefüllt zurückbringen.

Zurückgelassene Zelte gehen an Sozialwerke Pfarrer Sieber

Für die Organisatoren waren in den letzten Jahren auch die zurückgelassenen Zelte ein grosses Problem. Viele noch intakte Zelte wurden von den Besucher und Besucherinnen einfach auf dem Festivalgelände stehen gelassen. Nun haben die Organisatoren mit den Sozialwerken Pfarrer Sieber einen Abnahmevertrag ausgehandelt. Was auf dem Festivalgelände stehen bleibt, holen die Sozialwerke ab.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Enileve Gniss, Koppel
    Nur CHF 5.00? Ich finde das tut viel zuwenig weh. Dadurch wird es nicht weniger Abfall geben. Ich finde CHF 100.00 als Depot würd sicher mehr Wirkung zeigen. Eventuell dass der eine oder andere Besucher deswegen weg bleibt, aber das Interesse daran den 100erter wieder zu bekommen bei der Abfallentsorgung ist sicher ungleich grösser als bei läppischen CHF 5.00. Ich frage mich eh in was für einer Zeit wir leben wo einfach alles stehengelassen od. weggeworfen wird. NACH MIR DIE SINNTFLUT! Leider.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen