Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio FC Schaffhausen: Mit alten Bekannten zu neuen Erfolgen? abspielen. Laufzeit 01:44 Minuten.
Aus Regionaljournal Zürich Schaffhausen vom 17.06.2019.
Inhalt

Zweiter Anlauf Yakin kehrt als Trainer des FC Schaffhausen zurück

Ab sofort ist Murat Yakin wieder Trainer beim FC Schaffhausen. Der 44-jährige Basler übernimmt den Posten von Jürgen Seeberger, der erst seit Februar 2019 im Amt gewesen war. Unter seiner Führung schlossen die Schaffhauser die Saison in der Challenge League auf dem 7. Platz ab.

Yakin war der Wunschkandidat von Roland Klein, dem neuen Besitzer des FC Schaffhausen. Wie schon 2017 wird Yakin von seinem Bruder unterstützt, der den Posten eines Assistenztrainers übernimmt. Murat Yakin wurde damals nach 8 Monaten beim FC Schaffhausen vom Grasshoppers Club abgeworben.

Alte Bekannte

Klein und Yakin kennen sich aus der Zeit bei GC. Dort hatten Klein und der frühere Basler Meistertrainer und -Spieler Yakin bereits zusammengearbeitet. Yakin als Trainer, Klein als Vizepräsident und Verwaltungsrat mit Kompetenzen im Bereich Sport. Diese Phase endete nach einem Machtkampf an diversen Fronten mit der Entlassung von Yakin und dem Rücktritt von Klein im Frühjahr 2018.

Positive Erinnerungen

Murat Yakin arbeitete zuletzt mit mässigem Erfolg beim FC Sion. Während Yakins Abgang bei den Grasshoppers und beim FC Sion von Misstönen begleitet wurde, waren die Erinnerungen an ihn in Schaffhausen stets gut.

In den acht Monaten zwischen Dezember 2016 und Ende August 2017 führte Yakin die Mannschaft zunächst bis zum Saisonende vom Tabellenende auf Platz 4 und in der folgenden Saison sogar auf den 1. Platz der Challenge League.

Legende: Video Murat Yakin beim FC Sion bis Ende Saison beurlaubt abspielen. Laufzeit 00:48 Minuten.
Aus Tagesschau vom 07.05.2019.
Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?