Nationalrat Caroni will in den Ständerat

FDP-Nationalrat Andrea Caroni kandidiert als Ständerat. Er will Nachfolger von Hans Altherr (FDP) werden. Konkurrenz gibt es nicht.

Hans Altherr (FDP), welcher seit 2004 für Appenzell Ausserrhoden im Ständerat ist, tritt zurück. Einziger Kandidat für seine Nachfolge ist der heutige Nationalrat Andrea Caroni, ebenfalls von der FDP.

Vor vier Jahren setzte sich Caroni bei der Wahl in den Nationalrat überraschend deutlich gegen drei Kontrahenten durch. Den Ständeratssitz hat er nun eigentlich auf sicher. Er kandidiert nicht mehr für den Nationalratssitz.

Klassischer FDP-Vertreter

Andrea Caroni machte sich in seinen ersten vier Jahren in Bundesbern einen Namen. Er setzt sich stark für das liberale Gedankengut ein. So war er einer der wenigen, welcher offensiv gegen die Pädophilen-Initiative kämpfte.

Caroni ist im Nationalrat Mitglied der Kommission für Wirtschaft und Abgaben, ausserdem sitzt er in der Geschäftsprüfungskommission und in der Begnadigungskommission.

Regionaljournal Ostschweiz, 06:32 Uhr