Zum Inhalt springen
Inhalt

Wahlen15 Wallis Senkrechtstart für Pierre-Alain Grichting

Nur gerade ein Jahr nach seinem Eintritt in die Partei wurde der politische Quereinsteiger von der Walliser FDP als Ständeratskandidat nominiert. Pierre-Alain Grichting ist Chef eines Transportunternehmens in Siders.

Porträt von Pierre-Alain Grichting
Legende: Pierre-Alain Grichting: «Man kann nicht nur von Weitem sagen, was man tun sollte.» Silvia Graber/SRF

Was lange gemunkelt wurde, ist jetzt Tatsache: Die FDP Wallis hat heute die Ständeratskandidatur von Pierre-Alain Grichting bekanntgegeben. Dies ist ein veritabler Senkrechtstart für ihn - er ist erst seit einem Jahr Mitglied bei der FDP.

Der 47-jährige Turtmänner hat sich vom Metzgerlerhling bis zum Direktor der UBS Wallis hochgearbeitet. Seit 2013 ist er Mehrheitsaktionär und Chef eines Transportunternehmens in Siders und Verwaltungsratspräsident der Provins.

Pierre-Alain Grichting ist sowohl im deutschsprachigen Oberwallis wie auch im französischsprachigen Unterwallis gut vernetzt. Er will sich in Bern für die Anliegen des gesamten Kantons einsetzen. «Nur als Einheit hat der Kanton Wallis eine Chance», sagt Grichting.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.