Thomas Burgener will Walliser Ständerat werden

Der ehemalige SP-Staatsrat möchte den frei werdenden CVP-Sitz im Ständerat erobern.

Thomas Burgener ist der erste Oberwalliser, der ausdrücklich sein Interesse an einem Ständeratssitz ankündigt. Der Sozialdemokrat war Nationalrat und bis 2009 Walliser Staatsrat.

Thomas Burgener Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Thomas Burgener war Walliser Staatsrat und Nationalrat - nun möchte er in den Ständerat. Keystone

Seit seinem Rücktritt aus der Walliser Regierung habe er die wichtigsten Dossiers stets mitverfolgt, schreibt Burgener in einer Mitteilung. Verschiedene Personen aus seiner Partei und aus andern politischen Lagern hätten ihn ermuntert, sich zur Verfügung zu stellen. Die Partei muss ihn noch offiziell nominieren.

Bei den Wahlen im Herbst 2015 wird einer der beiden Walliser Ständeratssitze frei, weil René Imoberdorf von der CSP Oberwallis nach acht Jahren nicht mehr antreten darf.

Die beiden Walliser Sitze im Ständerat waren bisher immer konservativ respektive in den Händen der CVP.

Sendungen zu diesem Artikel