Zum Inhalt springen
Inhalt

Wahlen15 Wallis Thomas Burgener zieht für die SP in den Ständerats-Wahlkampf

Am Parteikongress der Walliser SP wurde Thomas Burgener offiziell als Ständeratskandidat nominiert. Der ehemalige Staatsrat will es nach langer Polit-Abstinenz nochmal wissen.

Porträt von Thomas Burgener.
Legende: Thomas Burgener gibt mit 61 Jahren sein politisches Comeback. SRF

Thomas Burgener war bis 2009 Mitglied der Walliser Regierung. Seither ist es ruhiger geworden um ihn. Er hatte kein Amt mehr inne. Im Hintergrund war er allerdings weiterhin politisch aktiv: Unter anderem als Präsident der Kommission R21, welche Ideen einbrachte für die Revision der Walliser Kantonsverfassung.

Seine Nomination am Parteikongress in Fully war am Samstag bloss noch Formsache: Burgener war der einzige Kandidat. «Ich fühle mich mit 61 noch fit und freue mich auf den Wahlkampf», sagte der SP-Politiker vor den Genossen.

Durch die Absage der beiden CVP-Schwergewichte Viola Amherd und Jean-Michel Cina hätten sich seine Wahlchancen verbessert, glaubt Burgener. Die CVP schickt allerdings keinen Unbekannten ins Rennen: Ihr Kandidat ist der Fraktionschef der CVP im Kantonsparlament, Beat Rieder. Es wird erwartet, dass auch die FDP und die SVP in den nächsten Wochen noch einen Kandidaten für den Ständeratswahlkampf nominieren.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.