Ständerat Felix Gutzwiller tritt nicht mehr zur Wahl an

Der FDP-Politiker Felix Gutzwiller wird bei den Wahlen im Oktober 2015 nicht mehr antreten. Er sass je acht Jahre als National- und als Ständerat für den Kanton Zürich im eidgenössischen Parlament.

Seit 1999 vertrat Felix Gutzwiller den Kanton Zürich in Bern. 2015 ist nun Schluss. Er ziehe sich nach 16 Jahren im eidgenössischen Parlament aus der aktiven Bundespolitik zurück, teilte die FDP.Liberale des Kantons Zürich mit.

Als Grund für den Rückzug aus der Politik nennt Gutzwiller Projekte, die in den vergangenen Jahren wegen seines politischen Engagements zu kurz gekommen seien. Er wolle sich in Zukunft kulturell und humanitär engagieren, auch im Ausland.

Gutzwiller sass seit 1999 im Nationalrat und war anschliessend seit 2008 Ständerat des Kantons Zürich.

Abstimmung-Arena: Eine Krankenkasse für alle?

74 min, aus Arena vom 5.9.2014

Konzentration auf Aussenpolitik

Der Mediziner Gutzwiller war bis zu seiner Pensionierung vor einem Jahr Professor und Direktor am Institut für Sozial- und Präventivmedizin der Universität Zürich. Die Gesundheits- und Drogenpolitik war denn auch der Schwerpunkt seiner politischen Tätigkeit. Bis zum Ende der Legislaturperiode in einem Jahr will sich Gutzwiller auf das Präsidium der Aussenpolitischen Kommission des Ständerats konzentrieren.

Gemäss der Mitteilung will die FDP des Kantons Zürich den Ständeratssitz von Gutzwiller bei den Wahlen 2015 verteidigen. Der Parteivorstand werde das Nominationsverfahren umgehend starten, teilte die Partei mit.

Sendung zu diesem Artikel