Familie Leonardi aus Castione stellt sich vor

Musizieren, Malen, Zeichnen, Platten auflegen, Kunst-Dias anfertigen: Bei der Familie Leonardi stehen kreative Tätigkeiten hoch im Kurs. Mirella und Roman Leonardi betreiben in Bellinzona einen Campingplatz. In ihrer Freizeit beschäftigen sie sich gerne mit Musik und Farben.

Das ist Familie Leonardi aus Bellinzona (TI)

Mirella und Roman Leonardi sind beide 40 Jahre alt und haben zwei Kinder, Enea (5) und Sofia (7). Die Familie bewohnt in Castione, einem Dorf neben Bellinzona, eine Wohnung in einem Zwei-Familienhaus.

«  Wir möchten in die Deutschschweiz kommen, damit wir alle endlich Schwyzerdütsch lernen. »

Das Ehepaar betreibt in Bellinzona den TCS-Campingplatz. Als Platzverwalter vereint Roman Leonardi mehrere Berufe: Er ist Organisator, Sanitär-Installateur, Koch, Barbetreiber, Seelsorger, Kaufmann, Gärtner, Elektriker, Mechaniker oder ab und zu auch Streitschlichter. Mirella Leonardi betreut die Snackbar auf dem Campingplatz und kümmert sich um den Mini-Markt. Nebenbei studiert sie Visuelle Kommunikation in Lugano.

Sonst ist Mirella Leonardi Hausfrau und Mutter mit einem Flair fürs Künstlerische. Mit Pinsel und Farbe entstehen unter ihrer Hand Kunstwerke auf Leinwand. Ausserdem produziert sie spezielle Kunst-Dias, die sich bei Veranstaltungen an die Wand projizieren lassen.

Das Musische lebt Roman Leonardi lieber am Plattenspieler aus. Seit bald 25 Jahren widmet er einen Teil seiner Freizeit seinem liebsten Hobby als DJ. Am liebsten legt er House Music auf.

Die beiden Kinder Enea und Sofia haben keine speziellen Hobbies, sind aber vielseitig interessiert. Sie zeichnen oder malen gerne, spielen Gitarre oder lesen Topolino-Comis, die italienische Ausgabe der Mickey Mouse-Hefte. Sohn Enea ist fünf Jahre alt und besucht den Kindergarten, Tochter Sofia ist sieben und geht in die 2. Klasse.

5 Fragen - 5 Antworten

Beiden kandidierenden Familien für «2 Familien, 1 Schweiz» wurden die gleichen fünf Fragen gestellt. Die Antworten der Familie Ambrosini sind in der Audio-Galerie aufgelistet.

  • Frage 1: Jemand fragt Sie auf der Strasse in der Deutschschweiz nach dem Weg. Sie haben keine Ahnung. Wie retten Sie sich aus dieser Situation?
  • Frage 2: Sie laden Ihre temporären Nachbarn zu einem Fest ein – was machen Sie, damit an diesem Fest so richtig die Post abgeht?
  • Frage 3: Im fremden Haus oder in der fremden Wohnung passiert Ihnen ein Missgeschick. Sie schütten Rotwein auf der hellen Stoffpolstergruppe aus – was machen Sie?
  • Frage 4: Sie werden in der Deutschschweiz zum Essen eingeladen und mögen das, was aufgetischt wird absolut nicht, wie verhalten Sie sich?
  • Frage 5: Bei der Abstimmung wird es knapp, was tun Sie, um eine Mehrheit der Stimmen zu kriegen?

Sendung zu diesem Artikel