Zum Inhalt springen
Inhalt

Die BuchKönig bloggt Der Schweizer Berg ruft!

Ein Berg von Schweizer Neuerscheinungen kommen diesen August und September raus: Tim Krohn, Alex Capus, Milena Moser, Thomas Hürlimann, Petra Ivanov. Und im September folgt Neues u.a. von Urs Faes, Angelika Overath und Lukas Linder. Erste Eindrücke.

Die neuen Romane von Alex Capus, Milena Moser und Petra Ivanov stehen vor Eiger, Mönch und Jungfrau
Legende: Eiger, Mönch, Jungfrau stimmen mich auf CH-Neuerscheinungen ein SRF

Diesen Spätsommer komme ich voll auf meine Kosten: Die Schweizer Berge halten mich auf Trab - bei diesem schönen Wetter wandere ich das Berner Oberland ab. Für körperliche Fitness ist also gesorgt. Und für meine geistige Fitness sorgen Berge neuer Schweizer Literatur. Fürs eine wie auch fürs andere hier ein paar Tipps für euch.

Karte mit Eisenbahnrouten in der Eiger, Mönch und Jungfrauregion
Legende: Wandertipp - genial auch mit Kindern Von Interlaken geht's mit der Bahn nach Lauterbrunnen, dann nach Wengen. Rauf mit der Seilbahn auf den Männlichen und weiter zu Fuss zur Kleinen Scheidegg. Wow! Was für ein Panorama! SRF

Tim Krohn: «Julia Sommer sät aus». Ein Band aus der Serie «Menschliche Regungen» (16.8.2018, Galiani)

In der kleinen Welt eines Mehrfamilienhauses in Zürich geht es weiter mit grossen Gefühlen. Nicht nur Julia Sommer sät, jätet, stutzt und pflanzt. Auch die andern Mitbewohner bewirtschaften ihre «Lebensgärtchen». Schauspielerin Selina May will zu ihrer Jugendliebe nach Berlin. Pit aus dem zweiten Stock fährt mit der Mutter seiner Freundin nach Griechenland. Ei, Ei. Und Erich Wyss - ja bei dem treibt der Frühling seltsame Blüten... Wer Tim Krohns Serie mag, wird auch diesen Fortsetzungsband mögen!

Alex Capus: «Königskinder» (20.8.2018, Hanser)

Max und Tina sind in den grossen Dingen ein Herz und eine Seele. Nur leider in den kleinen Dingen nicht. Da wird «gchiflet» und gestritten. Und wenn die beiden dann noch in einem Auto auf einem Alpenpass festsitzen... Oje! Max erzählt seiner Tina in dieser langen kalten Nacht die Geschichte eines ungleichen Paares, das in Versailles am Hof von Ludwig XVI zueinanderfindet. Eine wunderschöne Liebesgeschichte! Und die ist mir einen Blog wert, den es nächste Woche zu lesen gibt.

Milena Moser: «Land der Söhne» (20.8.2018, Nagel & Kimche)

Eine Familiengeschichte über drei Generationen. Luigi, ein Junge aus der Schweiz, wächst in einem Internat in der Wüste von New Mexico auf. Später geht er nach Hollywood. Macht Karriere als Filmproduzent, heiratet, kriegt einen Sohn. Sohn Giò ist schwul. Zusammen mit der durchgeknallten Mutter zieht er in eine Hippiekommune in der Nähe von Santa Fe. Jahre später sitzt Giò mit seiner Tochter im Zug dorthin. Er will sich der Vergangenheit stellen – am Ort seiner und seines Vaters Kindheit. Ein bunter, frischer Roman. Leider mit wenig Tiefgang!

Thomas Hürlimann: «Heimkehr» (23.8.2018, S. Fischer)

Heinrich Übel kracht in der Schweiz mit einem Ami-Schlitten in ein Brückengeländer. Als er nach dem Unfall wieder zu sich kommt, liegt er in Sizilien am Strand. Dort behandeln ihn die Leute anders als in seinem früheren Leben. Ist nun die Welt eine andere oder hat er selbst sich verändert? Und wer ist Heinrich Übel wirklich? Ein raffiniertes Spiel um Identität, das durch seine sprachliche Kraft fasziniert!

Petra Ivanov: «Alte Feinde» (27.8.2018, Unionsverlag)

Ein neuer Fall für das Ermittlerduo Flint & Cavalli. Dieses Mal geht es in die USA. In einem Indianerreservat in den Smoky Mountains macht Bruno Cavalli Jagd auf einen Serienkiller. Und in der Schweiz wird Albert Gradwohl mit einer Waffe aus dem amerikanischen Bürgerkrieg ermordert. Die Hinweise führen Staatsanwältin Regina Flint auch in die USA. Dort kreuzen sich Flints und Cavallis Ermittlungen. Eine haarsträubende Story. Im doppelten Sinn!

Urs Faes: «Raunächte» (5.9.2019, Insel Verlag)

Ein Mann kommt nach Jahren zurück in ein Tal im Schwarzwald. Er will sich mit seinem Bruder versöhnen. Nach dem erbitterten Erbstreit um den väterlichen Hof und um die von beiden geliebte Minna. Es ist die Zeit der Raunächte, die Zeit zwischen Weihnachten und Dreikönigsfest, die viele Erinnerungen auslöst. Ein sanftes, nachdenkliches Buch!

Angelika Overath: «Ein Winter in Istanbul» (10.9.2018, Luchterhand)

Cla, ein Religionslehrer aus dem Engadin, verbringt einen Winter in Istanbul. Lernt dort einen türkischen Kellner namens Baran kennen. Sie streifen durch Gassen, sitzen am Meer, gehen ins Dampfbad. Aus anregenden Gesprächen wird mehr. Cla verliebt sich in Baran. Erst als seine Verlobte aus der Schweiz zu Besuch kommt, begreift Cla, wie weit er aus seinem Leben gefallen ist. Ogottogott!

Lukas Linder: «Der Letzte meiner Art» (18.9.2018) Kein & Aber

Alfred Ärmel, Sohn einer reichen Berner Familie, ist ein Aussenseiter. Aufgewachsen in einer lieblosen Familie, gehänselt von Schulkollegen, ignoriert von den Mädchen, die ihm gefallen. Alle seine Anstrengungen, ein Held zu werden, misslingen. Linders Protagonisten sind etwas kurlig. Vor allem auch Alfreds überkandidelte Mutter. Das ist tragisch und lustig zugleich!

Welches dieser Bücher macht euch am meisten an zu lesen? Diskutiert mit auf Facebook Die BuchKönig bloggt., Link öffnet in einem neuen Fenster

Bücherliste

Tim Krohn: «Julia Sommer sät aus». Ein Band der Serie «Menschliche Regungen» (16.8.2018, Galiani)

Alex Capus: «Königskinder» (20.8.2018, Hanser)

Milena Moser: «Land der Söhne» (20.8.2018, Nagel & Kimche)

Thomas Hürlimann: «Heimkehr» (23.8.2018, S. Fischer)

Petra Ivanov: «Alte Feinde» (27.8.2018, Unionsverlag)

Urs Faes: «Raunächte» (5.9.2019, Insel Verlag)

Angelika Overath: «Ein Winter in Istanbul» (10.9.2018, Luchterhand)

Lukas Linder: «Der Letzte meiner Art» (18.9.2018) Kein & Aber

Sämtliche Blogs von der «BuchKönig» könnt ihr hier nachlesen. Und die «BuchBar» hier nachhören:

Annette König

Annette König

SRF Literatur Redaktorin & Bloggerin

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Die Germanistin teilt in ihrem Blog «Die BuchKönig» ihre Lese-Leidenschaft mit allen, die Bücher lieben. Nebenwirkungen wie Herzklopfen, Melancholie, Heiterkeit, Verzauberung, Unbehagen und Anzeichen schwerer (Sprach)Verliebtheit sind nicht ausgeschlossen.

Zum Blog «Die BuchKönig bloggt»