Zum Inhalt springen

Die BuchKönig bloggt Hilfe, Frank Schätzings Killer-Insekten fressen mich auf!

Gruselig fantastisch. Das ist der neue Bestseller von Frank Schätzing. Ein bombastischer Science-Fiction-Thriller, in dem es um die Bewusstwerdung geht, was Biowaffen und künstliche Intelligenz in der Welt von morgen anrichten können.

Annette König hält das Buch «Die Tyrannei des Schmetterlings» als Schutzschild gegen ein Insekt
Legende: Für diesen Adrenalinkick kriegt Frank Schätzings «Die Tyrannei des Schmetterlings» von Annette König vier Kronen. SRF

Luther Opoku ist stellvertretender Leiter der Polizeibehörde in Sierra, Kalifornien. In einer verschlafenen Bergregion, in der nichts läuft. Ausser, dass mal eine Katze verschwindet, wilde Jungs Badenixen die Kleider klauen oder Kneipengänger im Suff zu randalieren beginnen. Alles Roger also. Doch dann passiert etwas, das Luther Opokus Leben für immer verändern wird: Eine Leiche hängt im Geäst eines Baumes.

Bewertung: vier Kronen

Bewertung: vier Kronen

«Die Tyrannei des Schmetterlings» ist ein Pageturner mit einem Durchhänger in der Mitte.

Undersheriff Luther Opoku beginnt zu ermitteln. Er findet Geheiminformationen, die ihn auf die Spur des IT-Konzerns Nordvisk bringen. Platzhirsch im Silicon Valley. So was wie Google, nur weniger bekannt. Ein Konzern, der künstliche Intelligenz erforscht und einen Superrechner namens Ares entwickelt hat. In diesen Quantencomputer reist nun Luther Opoku hinein. Und wird in die unheimliche Welt von Paralleluniversen versetzt: mit übergrosse Insekten, Killer-Frauen und Supermenschen. Zukunftsszenarien, die hoffentlich Science-Fiction bleiben!

Literaturtipps von Frank Schätzing
Legende: Frank Schätzing empfiehlt Wer mehr über Quantencomputing und Paralleluniversen erfahren möchte, soll diese vier Bücher lesen. SRF

Daumen rauf

  • Brennend aktuell. Frank Schätzing setzt sich wissenschaftlich, ethisch und moralisch mit künstlicher Intelligenz auseinander. Was passiert, wenn sein Superrechner Ares zum Leben erwacht und ein Bewusstsein erlangt. Ob da noch Platz für Luther Opoku und für die Menschheit ist?
  • Packend intelligent. Ein guter Blockbuster eben. Und was macht einen solchen aus? Wenn er zündet. Wenn ich nach Antworten suche auf Fragen, die der Autor in seiner «Sphäre» stellt. Und mich damit zwingt, Verantwortung für mich, für andere und für den Planeten Erde zu übernehmen.
  • Vernichtet jeden Anflug von Grössenwahn. Spätestens dann, wenn Frank Schätzing mir vor Augen führt, dass die Lebensspanne von uns Menschen erdgeschichtlich betrachtet ein Mückenschiss ist: «Die gezackten Kämme der Sierra Buttes jenseits der bewaldeten Bergflanke könnten Rücken von versteinerten Riesensaurier sein, die eines Tages zum Leben erwachen und wieder Richtung Meer ziehen, aus dem sie das tektonische Kräftemessen vor hundertdreissig Millionen Jahren vertrieben hat.»

Daumen runter

  • «Die Tyrannei des Schmetterlings» kommt an Frank Schätzings Weltbestseller «Der Schwarm» nicht heran. Ganz einfach, weil die Messlatte hoch liegt.
  • Plakativ. Frank Schätzings Figuren sind reisserisch. Da ist Black-Luther Opoku mit seiner Glock-Pistole alias Denzel Washington, der unerbittlich gegen Killer-Frau alias Grace Jones kämpft. Die «Mahagonifrau, deren hohe, glatte Stirn und schmale Nase ihr das Aussehen einer äthiopischen Königin verleihen.» Oder dann Bösewicht Nummer zwei: Jaron Rodrigues, Leiter der Security bei Nordvisk. Ein Hüne alias Dwayne Johnson «The Rock»; «mit Schultern so breit, dass sie seinen Oberkörper wie einen V-förmigen Keil erscheinen lassen, dessen Spitze in ein erstaunlich schmales Becken gerammt wurde.»
  • Vieles ist mir in «Die Tyrannei des Schmetterlings» unverständlich. Schuld daran ist die Komplexität der Thematik und Frank Schätzings leicht üppige Sprache. Ein Blabla-Beispiel: «Pulsschläge des Universums. Lange, hallende Töne, die sich im Meer der Galaxien verlieren. Das dunkle Brodeln weit entfernter Sternengeburten. Energie gewordener Gesang, Materie gewordene Energie. Winzige schwingende Saiten, deren Musik sich zu leuchtenden Strukturen schichten. Schweben, inmitten von Sonnen erfroren. Eine Ewigkeit. Ein Atemzug.» Mir ist das einfach zu viel.

Was denkt ihr über dieses Buch? Diskutiert mit auf Facebook Die BuchKönig bloggt., Link öffnet in einem neuen Fenster

«Die Tyrannei des Schmetterlings» hängt in der Luft
Legende: Im Inneren des Quantencomputers Ares braucht Annette König keine Nahrung mehr. SRF

Der Autor

Frank Schätzing ist einer der meistgelesenen Romanautoren Deutschlands. Er gilt als Visionär, dessen Szenarien oft nur einen Herzschlag von unserer täglichen Lebensrealität entfernt liegen. Viele seiner Bücher wurden internationale Bestseller.

Das Buch: Frank Schätzing: «Die Tyrannei des Schmetterlings» (2018, Kiepenheuer & Witsch)

Sämtliche Blogs von der «BuchKönig» könnt ihr hier nachlesen. Und die «BuchBar» hier nachhören:

Die BuchKönig

Die BuchKönig

Ich, Annette König, bin Redaktorin bei SRF Literatur. In meinem Bücher-Blog teile ich meine Lese-Leidenschaft mit allen, die Bücher lieben. Nebenwirkungen wie Herzklopfen, Melancholie, Heiterkeit, Verzauberung, Unbehagen und Anzeichen schwerer (Sprach)Verliebtheit sind nicht ausgeschlossen.