Zum Inhalt springen

Header

Fachrunde des Steuerchats
Legende: Michelle Birri, Jasmin Malla und Rinaldo Neff SRF
Inhalt

Live-Chat zur Steuererklärung «Kann ich die Kosten für unsere Nanny bei den Steuern absetzen?»

Michelle Birri, Jasmin Malla und Rinaldo Neff haben Ihre Fragen beantwortet.

Fachpersonen im Steuer-Chat

Box aufklappen Box zuklappen

Michelle Birri
Wirtschaftsjuristin FH, LL.M Swiss and International Taxation
Steuerberaterin / Inhaberin
belle tax gmbh

Jasmin Malla
Dr. iur., LL.M. (Taxation)
Steuer- und Rechtsberaterin (Spezialisierung: Steuer- und Verwaltungsrecht)
Barandun AG legal and tax

Rinaldo Neff
diplomierter Steuerexperte
Senior Manager, Private Clients
KPMG AG, Landis+Gyr

Chat-Protokoll

Aufgrund einer hochgradigen Sehbehinderung bin ich nicht in der Lage die Papiersteuererklärung auszufüllen. Die Onlinevariante ist nicht sehbehinderten tauglich. Ich erhalte IV und EL und kann es mir nicht leisten die Steuererklärung kostenpflichtig ausfüllen zu lassen. Mit freiwilligen Helfenden habe ich leider schlechte Erfahrungen gemacht, sie sind überfordert. Welche Hilfe und Unterstützung muss die Steuerverwaltung anbieten, da sie mir als Mensch mit einer Behinderung die Möglichkeit des Ausfüllen einer Steuererklärung verweigert und damit diskriminiert. Hilfsmittel die in meinem Fall helfen könnten sind leider noch nicht erfunden.

Jasmin Malla: Ich empfehle Ihnen, sich an das Steueramt Ihrer Gemeinde zu wenden und dort Ihre Situation erläutern. Am besten fragen sie dort nach, welche Unterstützung Ihnen angeboten werden kann. Alles Gute!

Beim Liegenschaftsunterhalt kann jedes Jahr zwischen den effektiven Kosten und dem Pauschalabzug gewählt werden. Frage: Wie berechnet sich der Pauschalabzug? Für eine Auskunft wäre ich dankbar.

Jasmin Malla: Die Höhe des Pauschalabzugs unterscheidet sich kantonal, wobei der Liegenschaftsort massgebend ist. Im Kanton Thurgau sieht die Rechtslage wie folgt aus: Die Pauschale beträgt:

  1. für Gebäude, die am Ende der Steuerperiode bis zu zehn Jahre alt sind, 10 Prozent des Bruttomietertrages beziehungsweise des Mietwertes oder Eigenmietwertes;
  2. für mehr als zehn Jahre alte Gebäude 20 Prozent des Bruttomietertrages beziehungsweise des Mietwertes oder Eigenmietwertes.

Mein Sohn ist neu in der Lehre und hat dementsprechend einen Lohn. Wie muss dieser versteuert werden? Er ist noch minderjährig.

Rinaldo Neff: Grundsätzlich wird das Einkommen und Vermögen von minderjährigen Kindern für Steuerzwecke den Eltern zugerechnet. Erziehlt das Kind aber eigenes Erwerbseinkommen, so ist das Kind dafür selbständig steuerpflichtig und muss dieses in einer Steuererklärung proaktiv deklarieren. Ihr Sohn muss also eine eigene Steuererklärung einreichen und darin den Lehrlingslohn deklarieren. Es kann sein, dass aufgrund der Geringfügikeit der Einkünfte in der Praxis auf die Besteuerung verzichtet wird. (bearbeitet)

Kann ich die Kosten für den Musikunterricht meiner Tochter bei den Bildungskosten abziehen?

Jasmin Malla: (Weiterbildungs)kosten sind grundsätzlich nur abzugsfähig, wenn Sie mit dem erzielten Erwerbseinkommen zusammenhängen. Dies trifft auf den Musikunterricht Ihrer Tochter nicht zu, daher stellen diese Kosten Lebenshaltungskosten da, die steuerlich nicht berücksichtigt und daher nicht abgezogen werden können.

Ich (CH) bin seit 8 Jahren verheiratet mit einer Russin (Niederlassung C). Sie hat noch Liegenschaften und Bankkonten in RU. Sind diese nun «Steuerfrei», da nicht mehr frei Verfügbar für uns dank «Sanktionitis». Sie ist selber auf keiner Liste des Westens, aber RU blockiert Zugriff mit Begründung «Gegensanktion». Es wurde ein Gesetz eingeführt, wonach Banken im Namen des Kunden neue Konti eröffnen können, um die ebenfalls neu eingeführete TRX Steuer von 80(!)% verrechnen zu können. Dies bedeutet, dass nicht nur kein Zugriff auf Vermögenswerte (SWIFT, Reisen zu evtl Verkauf) mehr möglich sind, sondern auch aktiv Enteignet wird.

Jasmin Malla: Im Moment erreichen uns viele Fragen im Zusammenhang mit russischen Vermögenswerten, auf die nicht zugegriffen werden kann. Aktuell kann diese Frage nicht beantwortet werden, da es sich – so hoffen wir – um einen vorübergehenden Zustand handelt, haben sich die Steuerämter soweit ersichtlich noch nicht dazu geäussert. Mit Blick auf die Steuererklärung 2021 sind aber die Verhältnisse am 31.12.21 massgebend und zu jenem Zeitpunkt bestanden die Einschränkungen noch nicht, weshalb die Werte noch «normal» zu deklarieren sind. Wie die Sache Ende 2022 aussieht, wird sich zeigen. Wir hoffen das Beste.

Kann ich den Musikunterricht und die Miete der Instrumente der Kinder in den Steuern abziehen und wenn ja wo?

Michelle Birri: Diese Ausgaben sind mit dem Kinderabzug abgegolten und können nicht zusätzlich geltend gemacht werden.

Wir haben im Januar 2021 unser Haus unserer Tochter überschrieben (verschenkt). Die Nutzniessung bleibt bei uns. Das heisst wir bezahlen die Hypozinsen, Versicherung, Energie, Unterhalt usw. die Einnahmen aus Zinsen bleiben bei uns. Was ändert sich bei uns in der neuen Steuererklärung gegenüber der Vorjahre?

Michelle Birri: Grundsätzlich ändert sich bei Nutzniessung nichts, da das Nutzniessungsvermögen weiterhin vom Nutzniesser versteuert wird. Gleiches gilt auch für die Einkünfte und Abzüge. Es sollte jedoch meines Erachtens ein Hinweis angebracht werden unter Bemerkungen, dass das Eigentum an der Liegenschaft an die Tochter übertragen wurde. In der Steuererklärung der Tochter empfehle ich ebenfalls ein Hinweis bezüglich des Eigentums an der Liegenschaft und dass die Nutzniessung weiterhin bei den Eltern ist. So ist die Eigentumgsübertragung in beiden Steuererklärungen transparent und korrekt angegeben.

Kann man die direkte Bundessteuer abziehen?

Rinaldo Neff: Ja, als Schulden gelten nicht nur Hypotheken und Darlehen. Auch die Steuerschulden in Bezug auf die direkte Bundessteuer 2021 können im Schuldenverzeichnis deklariert und als Schulden vom steuerbaren Vermögen in Abzug gebracht werden.

Ich plane als Deutscher von Deutschland in die Schweiz zu ziehen und dort als Angestellter zu arbeiten. Meine Eigentumswohnung in Deutschland, die ich vermieten werde, sowie Konto und Wertpapier in Deutschland werde ich behalten. Was muss ich neben meinem Lohn in der Schweiz versteuern und was in Deutschland?

Rinaldo Neff: Grenzüberschreitende Sachverhalte und die Anwendung der entsprechenden Doppelbesteuerungsabkommen – insbesondere im Verhältnis zwischen Deutschland und der Schweiz – beinhalten in der Regel viele komplexe steuerliche Fragestellungen. Ich empfehle Ihnen, diese vor dem Umzug in die Schweiz mit einem erfahrenen Steuerberater im Detail zu besprechen.

Warum muss ein Rentner eigentlich auf seiner Rente noch mal Steuern bezahlen? Er hat doch diese bereits mit dem Lohn versteuert.

Jasmin Malla: Die Rente wurde nicht bereits mit dem Lohn versteuert – die Abzüge für BVG und AHV etc. wurden vom steuerbaren Lohn abgezogen und haben daher den steuerbaren Lohn während der Erwerbstätigkeit reduziert. Daher ist die Rente nun als Einkommen zu versteuern.

Ich habe seit 10 Jahren meine bezahlten Kinderalimente jeweils in der Steuererklärung nicht abgezogen resp. angegeben. Lässt sich da nachträglich noch was richten?

Jasmin Malla: Leider kann man da nichts mehr machen in Bezug auf die rechtskräftig veranlagten Steuerperioden. Am besten wenden Sie sich ans Steueramt und fragen, welche Perioden noch nicht rechtskräftig veranlagt sind: in Bezug auf diese können Sie eine rektifizierte Steuererklärung einreichen, bei der Sie den Alimentenabzug deklarieren.

Ich habe Landwirtschaftsland von meinem verstorbenen Vater erhalten. Ich erhalte Pachtzins von Fr.69.- (Da es noch mehrere Erben gibt.) Wo muss ich das in der Steuerklärung Angeben?

Jasmin Malla: Das Land (konkret, der genaue Anteil am Land) ist im Liegenschaftsverzeichnis aufzuführen und die Pachteinnahmen als Liegenschaftseinnahmen. Im Jahr der Erbschaft ist diese ebenfalls in der Steuererklärung zu vermerken.

Kann ich die Kosten für unsere Nanny bei den Steuern absetzen?

Michelle Birri: Kosten für eine Nanny können im Rahmen der Kinderfremdbetreuungskosten geltend gemacht werden. Voraussetzung dafür ist aber, dass beide Eltern erwerbstätig oder in beruflicher Ausbildung sind und somit an der Kinderbetreuung verhindert sind.

Guten Tag, muss ich das Freizügigkeitskonto 2. Säule auch angeben bei den Vermögenswerten?

Michelle Birri: Solange das Geld auf dem Freizügigkeitskonto liegt, hat es den Vorsorgekreislauf nicht verlassen und muss darum nicht als Vermögen deklariert werden. Erst bei der Auszahlung des Freizügigkeitsguthabens fällt eine reduzierte Einkommenssteuer an und das Guthaben ist ab dann auch als Vermögen steuerbar.

Ich habe ausländische Aktien die Dividenden ausschütten. Jetzt muss ich aber den ganzen Betrag als Einkommen versteuern, obwohl bereits Steuern abgezogen wurden! Ich melde dies in den Steuern auf dem DA1 Formular, aber trotzdem erhalte ich nichts. Was muss ich machen?

Rinaldo Neff: Grundsätzlich muss der Bruttobetrag von ausländischen Dividenden im Formular DA1 deklariert werden. Wichtig ist aber auch, dass dort allfällig bezahlte ausländische Quellensteuern ebenfalls aufgeführt werden. Diese sollten Ihnen dann grundsätzlich im Rahmen der sog. pauschalen Steueranrechnung an Ihre Steuerrechnung angerechnet. Sofern das nicht gemacht wird, sollten Sie mit dem Steueramt in Kontakt treten oder innert 30 Tagen Einsprache gegen die Steuerveranlagung erheben.

Guten Morgen, muss ich die Mietkaution eigentlich in der Steuererklärung im Wertschriftenverzeichnis als Vermögen mit aufnehmen, obschon ich ja keinen Zugriff darauf habe und erst bei Wegzug gemindert um etwaige Schäden mir zurücküberwiesen wird? Besten Dank für die Klärung

Michelle Birri: Das Mietkautionskonto ist im Wertschriftenverzeichnis zu deklarieren, da Sie weiterhin einen Anspruch auf das Geld haben, obwohl es für die Dauer des Mietverhältnisses gesperrt ist. Darum ist es weiterhin Teil Ihres Vermögens.

Seit letztem Jahr 2021 bin ich verheiratet, was bedeutet das Ich nun 1 Steuererklärung ausfülle für mich und meine Frau zusammen. Werden die Krankenkassenauslagen ebenfalls zusammengezählt und angegeben?

Rinaldo Neff: Wenn Sie im Jahr 2021 geheiratet haben, müssen Sie für das ganze Jahr 2021 zusammen mit Ihrer Frau eine gemeinsame Steuererklärung einreichen. Das heisst, sowohl die Einkünfte und Vermögenswerte wie auch die Abzüge werden gemeinsam in einer Steuererklärung erfasst.

Wir haben ein Ferienhaus in Spanien. Dort bezahlen wir für das Haus und Land die Steuer! Warum muss ich in der Schweiz das Haus und Land nicht nur als Vermögen sondern auch im Einkommen versteuern. Wir vermieten das Haus nicht! Also versteuern wir das Ferienhaus doppelt?

Jasmin Malla: Bei unvermietetem Wohneigentum muss grundsätzlich – ob in der Schweiz oder im Ausland – der Eigenmietwert versteuert werden.

Da Ihr Ferienhaus aber in Spanien liegt, müssen Sie seinen Vermögenssteuerwert und den Eigenmietwert in der Schweizer Steuererklärung zwar angeben, beides zählt aber nicht zu Ihrem in der Schweiz steuerbaren Einkommen und Vermögen (da es in Spanien schon versteuert wurde). Es hat lediglich Einfluss auf den SteuerSATZ in der Schweiz.

Kann ich neben den Krankenkassenprämien auch die Prämien von Hausrats- und Haftpflichtversicherung etc. abziehen?

Michelle Birri: Als abzugsfähige Versicherungsprämien zählen grundsätzlich nur private Krankenversicherungsprämien, private Unfallversicherungsprämien sowie private Lebens- und Rentenversicherungsprämien. In vielen Fällen wird die Höhe des Pauschalabzugs bereits mit den Krankenversicherungsprämien erreicht.

+++ Ergänzung zum Beitrag über den Abzug von Unterhaltskosten im Kanton Bern: Das Rechnungsdatum ist massgebend und nicht das Zahlungsdatum. (Rekursentscheide) Akonto Rechnungen für eine Arbeit sind nicht abzugsberechtigt, sondern es bei der Schlussabrechnung (Rechnungsdatum) ist eine Abzug möglich. Ausnahme: Wenn die Akonto-Rechnung eine Teilrechnung mit MWST-Abzug und Skonto etc. beinhaltet ist diese abzugsberechtigt. Siehe Viele Grüsse Kurt Hinni (pensionierter Steuerexperte Kt. Bern) +++

Wir haben 2021 unsere Küche renoviert und möchten die Kosten dafür als Unterhalt abziehen. Ein Teil der Rechnungen wurde noch 2021 ausgestellt, von uns aber erst 2022 bezahlt. Können wir die Rechnungen 2021 abziehen, oder auch 2022?

Jasmin Malla: Bei Privatpersonen ist entweder der Zahlungszeitpunkt oder der Fälligkeitszeitpunkt für den Abzug massgebend (wobei nicht ständig zwischen den Methoden hin- und her gewechselt werden kann). Wenn der Fälligkeitszeitpunkt der Rechnungen 2021 war, können Sie die Kosten auch 2021 geltend machen, selbst wenn sie die Rechnungen erst 2022 bezahlt haben.

Hallo muss ich wirklich jedes Jahr alle meine Gesundheitsdaten im deteil an das Steueramt geben nicht nur den Zusammenzug ich finde das ist meine Privatsache.

Jasmin Malla: Sie müssen Ihre Gesundheitskosten / Versicherungsprämien (Krankenkassenprämien) nicht angeben / deklarieren. Wenn Sie es nicht angeben, werden Ihnen dafür einfach keine Abzüge gewährt. Um den Versicherungsabzug dennoch zu erhalten, empfehle ich Ihnen, die Prämien zu deklarieren ohne den Auszug der Krankenkasse beizulegen – in aller Regel wird dieser durch die Steuerbehörden nicht angefordert.

Darf ich bei einem Haupterwerb und einem Nebenerwerb, also bei zwei verschiedenen Arbeitgebern jährlich den doppelten Säule 3a Abzug in der Steuererklärung geltend machen?

Michelle Birri: Der Maximalbeitrag an die Säule 3a von zurzeit CHF 6,883 darf pro Person nur einmal geleistet werden, auch wenn Sie zwei verschiedenen unselbständigen Erwerbstätigkeiten nachgehen.

Ich erhalte vom Arbeitgeber Aktienanteile als Bonus. Der Anteil wie auch die Dividenden sind im Lohnausweis ausgewiesen und die Abzüge werden direkt vom Arbeitgeber gemacht. Wie muss ich nun die Aktienanteile in der Steuererklärung angeben? Unter welche Rubrik fallen diese nun?

Rinaldo Neff: Diese Mitarbeiteraktien sind grundsätzlich zum Verkehrswert im Wertschriftenverzeichnis aufzuführen. Sofern diese mit einer Veräusserungssperrfrist belegt sind, können Sie den Verkehrswert der Mitarbeiteraktien um einen entsprechenden Diskont reduzieren. Die Höhe des Diskonts ist abhängig von der Dauer der Sperrfrist.

Beim Beitrag mit Michelle Birri wurden die Möglichkeiten der Abzüge bei Krankheitskosten besprochen. Die Expertin hat unter Anderem gesagt dass die Eigenkosten gem. Auszug der Krankenkosten abgezogen werden können und nicht auch die Prämien. Das kann dazuführen dass die Meinung besteht dass nur diese Krankheitkosten abzugsberechtigt sei. Tatsächlich können aber auch andere von der KK nicht bezahlten Kosten (z.B. Zahnarztkosten) abgezogen werden.

Michelle Birri: Es ist korrekt, dass auch Zahnarztkosten (keine ästhetischen Korrekturen) geltend gemacht werden können und auch allfällige weitere selbst getragene Kosten im Zusammenhang mit Krankheiten. Alles kann leider in einem Live-Interview nicht abgedeckt werden. Im Beitrag ging es mir um den Unterschied von selbst getragenen Krankheitskosten zu den Krankenversicherungsprämien, da dies oft verwechselt oder vermischt wird.

Ich bin angestellt und habe das ganze Jahr im Homeoffice gearbeitet. Kann ich Kosten für die private Infrastruktur geltend machen? Und wie sieht es mit den Verpflegungskosten aus? Konnte ja nicht in der Kantine essen.

Rinaldo Neff: Die Regelungen zur Abzugsfähigkeit von Berufskosten und Homeoffice sind kantonal unterschiedlich. Im Kanton Zürich bspw. können Steuerpflichtige in der Steuererklärung ihre Berufskosten (Fahrkosten zwischen Wohn- und Arbeitsstätte, Mehrkosten der Verpflegung, Pauschalabzüge für übrige Berufskosten und Aus- und Weiterbildungskosten) so geltend machen, wie sie ohne die Massnahmen zur Bekämpfung der Covid 19-Pandemie angefallen wären. Dies schliesst im Gegenzug aus, dass Kosten für das Homeoffice geltend gemacht werden können.

Wir haben ein Haus in Spanien. Müssen wir das in der Schweiz als Vermögen versteuern?

Michelle Birri: In der Schweizer Steuererklärung müssen Sie Ihre weltweiten Einkünfte und Vermögenswerte angeben. Die Schweiz hat zwar kein Besteuerungsrecht auf der ausländischen Immobilie, rechnet den Wert der ausländischen Liegenschaft jedoch für die Bestimmung des schweizerischen Steuersatzes hinzu. Auch Mieteinnahmen oder bei Selbstnutzung der Eigenmietwert ist anzugeben. Auch dieser wird nur satzbestimmend berücksichtigt. Das schweizerische Einkommen und Vermögen wird somit zu einem höheren Satz besteuert.

Wir haben bei unserer Krankenkasse eine Versicherung «Tod und Invalidität durch Unfall». Mein Mann hatte vor zehn Jahren einen Unfall und der Fall ist nun soweit abgeschlossen. Die Versicherung hat eine Entschädigungs-Summe ausbezahlt. Wie müssen wir diese bei der Steuererklärung angeben? Ebenso wurde eine Zahlung vom UVG getätigt; was gilt dort?

Jasmin Malla: Wie eine Versicherungssumme steuerlich zu qualifizieren ist, muss im Detail untersucht werden. Die Summe besteht oft aus verschiedenen Komponenten, wie etwa Erwerbsausfallentschädigung, Genugtuung, Rente, Entschädigung für Ausgaben für Hilfsmittel etc. Oft werden diese Bestandteile steuerlich verschieden behandelt – z.B. ist eine Genugtuung steuerfrei. Wird eine Versicherungssumme auf einmal bezahlt, mit der eine Zeitspanne von über einem Jahr abgegolten wird (z.B. Nachzahlungen einer IV-Rente) kann ein reduzierter Steuersatz für diese Zahlung geltend gemacht werden (damit die Steuerprogression nicht im Auszahlungsjahr so massiv ins Gewicht fällt). Wenn die Summe nennenswert ist, lohnt es sich allenfalls, die Zahlung durch einen Steuerberater analysieren zu lassen.

Die Verwaltung unserer Eigentumswohnung sendet uns die Heizkostenabrechnung zu Steuerzwecken. Können Heizkosten, Hauswartung, Liftservice, Strom für Treppenhausbeleuchtung als «Unterhaltsaufwendungen» der Liegenschaft abgezogen werden.

Rinaldo Neff: Die Kosten für Hauswartung, Liftservice und Strom für Treppenhausbeleuchtung können grundsätzlich als Liegenschaftsunterhalt abgezogen werden. Bei den Heizkosten für Ihre Eigentumswohnung handelt es sich um sog. Betriebskosten, welche nicht abzugsfähig sind.

Warum ist der Lohn einer Raumpflegerin nicht abzugsfähig? Hingegen können Aufwendungen für Gartenpflege abgezogen werden. Haushalthilfen versteuern ihren Lohn auch – hier handelt es sich doch um eine Doppelbesteuerung.

Michelle Birri: Der Einsatz einer Raumpflegerin wird den Lebenshaltungskosten zugerechnet. Diese sind nicht steuerlich abzugsfähig. Gartenpflege gilt hingegen als Liegenschaftsunterhalt. Sie versteuern die Leistung der Raumpflegerin nicht als Einkommen. Sie können die Kosten lediglich nicht als Abzug geltend machen. Daher ist dies kein Fall einer Doppelbesteuerung.

Ich habe gelesen, dass die Gebäudeversicherungsprämie bei der Steuererklärung abgezogen werden kann. Unter welcher Rubrik kann dies gemacht werden?

Jasmin Malla: Dies ist korrekt. Im Kanton Luzern qualifizieren Gebäudeversicherungsprämien als Liegenschaftsunterhaltskosten und können als solche zum Abzug geltend gemacht werden. Bitte beachten Sie aber, wenn Sie die Pauschale geltend machen, können die Gebäudeversicherungsprämien nicht zusätzlich abgezogen werden.

Warum gibt es einen zweiverdiener Abzug aber keinen zweirentenabzug?

Michelle Birri: Es ist leider so, dass ein Doppelverdienerabzug nur gewährt wird, solange Erwerbseinkünfte erzielt werden. Ein Zweirentenabzug ist steuerlich nicht vorgesehen.

Wird das Säulen 3a Konto im Wertschriftenverzeichnis aufgeführt?

Jasmin Malla: Nein, das Konto 3a ist nicht steuerbar und muss nicht aufgeführt werden.

Kann ich eine Ende 2021 geleistete Anzahlung für eine Dachsanierung von den Steuern abziehen, wenn die Sanierung erst im 2022 erfolgt?

Michelle Birri: Bei Liegenschaften im Privatvermögen hat der Abzug entweder im Zeitpunkt der Fälligkeit oder im Zeitpunkt der Zahlung der Schuld zu erfolgen. An der einmal getroffenen Wahl ist festzuhalten. Im vorliegenden Fall erfolgte Rechnungsstellung und Zahlung im Jahr 2021. Somit sind die Liegenschaftsunterhaltskosten in der Steuererklärung 2021 abzugsfähig.

Ich bekomme eine Altersrente aus dem Ausland welche im Ausland besteuert wird. Muss ich diese in der Schweiz auch nochmals versteuern?

Jasmin Malla: Es ist genau zu prüfen, ob die Rente im Ausland vollumfänglich besteuert wird (oder allenfalls nur zu einem Teil). Ausserdem muss geprüft werden, ob die Schweiz mit dem Land ein Doppelbesteuerungsabkommen zu diesem Thema geschlossen hat. Wenn beides bejaht werden kann, zählt die Rente nicht zum schweizerischen steuerbaren Einkommen. Nichts desto trotz ist sie auch in diesem Fall in der Steuererklärung zu deklarieren, da sie für den SteuerSATZ in der Schweiz dennoch von Bedeutung ist.

Thema Lehrlingslohn: Der Sohn muss also keine Steuererklärung ausfüllen, aber muss ich seinen Lohn /Einkommen auf unsere Elterliche Steuererklärung eingeben?

Michelle Birri: Nein, die Eltern müssen die unselbständigen Erwerbseinkünfte (Lehrlingslohn) des minderjährigen Kindes nicht in der Steuererklärung deklarieren.

Meinem Sohn (Einzelkind) habe ich vor zwei Jahren ein zinsloses Darlehen gegeben. Nun möchte ich ihm dies schenken. Was ist zu beachten?

Rinaldo Neff: Wie Sie bereits erwähnen, handelt es sich hier um eine Schenkung. Schenkungen an direkte Nachkommen sind in den meisten Kantonen steuerfrei. Diese sind jedoch sowohl beim Schenker als auch beim Beschenkten in der Steuererklärung entsprechend zu deklarieren.

Mein Sohn lebt einzig von der IV Rente und besuchte lediglich ein Praktikum unentgeltlich. Was kann ich dann noch abziehen ausser Versicherungsprämien und AHV Beiträge? Und die erste IV Rentenauszahlung kam rückwirkend für 3 Jahre (ist normal) und hat sein Steuereinkommen in diesem Jahr, enorm in die Höhe getrieben. Was kann man dagegen tun? Denn bezahlen kann er die Steuern nicht ausser wir sponsern dies. Danke

Jasmin Malla: Wird eine regelmässig anfallende Versicherungsleistung (wie etwa IV-Rente), mit der mehr als ein Jahr abgegolten wird, auf einmal ausbezahlt (Nachzahlung für einen Zeitraum von mehr als einem Jahr), kann ein reduzierter Steuersatz geltend gemacht werden für dieses Jahr. Dies senkt dann die Steuerlast für dieses Jahr.

Ich mache die Steuererklärung für eine verwitwete Rentnerin mit Wohneigentum. Welche Abzüge kann ich geltend machen für das Eigentum?

Jasmin Malla: Die wichtigsten Abzüge im Zusammenhang mit Wohneigentum sind: a) Unterhaltskosten (wenn in diesem Jahr nicht viel investiert wurde, empfiehlt es sich, die Unterhaltskosten pauschal abzuziehen – 10-20%); b) Schuldzinsen (sofern ein Hypothekardarlehen besteht). Allenfalls kann der Eigenmietwert reduziert werden, wenn eine sog. Unternutzung besteht – wenn etwa nicht mehr alle Zimmer genutzt werden. Ob ein Unternutzungseinschlag möglich ist, kann ein Steuerberater anhand des Grundrisses berechnen.

Darf ich meine Brille, die ich im Jahr 2021 gekauft habe von den Steuern abziehen. Ich wohne im Kt. ZH?

Rinaldo Neff: Die Kosten für eine neue Brille zählen grundsätzlich zu den abzugsfähigen Krankheitskosten. Diese können jedoch nur steuerlich geltend gemacht werden, wenn sie nicht von der Krankenkassen übernommen werden und fünf Prozent des Reineinkommens übersteigen.

In unserer Gemeinde im Kt. SO wurde eine neue Wasserversorgung durch den Kanton und der Gemeinde erstellt. (Unsere Gemeinde hatte noch keine da wir praktisch alle eigene Quellen haben.) Nun mussten wir als Wohneigentümer und Anstösser die Perimeterkosten von knapp Fr. 20‘000 übernehmen. (Angeschlossen haben wir nicht da wir eigenes Wasser von unserer Quelle haben.) Können wir diesen Betrag in der Steuererklärung abziehen?

Jasmin Malla: Laut Weisung des Kanton SO sind NICHT abziehbar einmalige Grundeigentümerbeiträge wie Perimeterbeiträge an Strassen- und Trottoirbau, Anschlussgebühren für Wasser, Abwasser, Kanalisation, Gas, Strom, Fernseh-Gemeinschaftsantennen. Nach meiner Beurteilung können sie diese daher nicht in Ihrer ordentlichen Steuererklärung als Unterhalts- oder Betriebskosten zum Abzug geltend machen. Allerdings empfehle ich Ihnen, die Rechnung / Verfügung zu behalten: Es muss dereinst geprüft werden, ob die Kosten bei der Berechnung des Grundstückgewinnes als Anlagekosten qualifiziert werden können und damit die Grundstückgewinnsteuer reduzieren würden.

Mein Bruder hat für meinen Sohn ein Sparkonto eingerichtet. Wer deklariert dieses Vermögen in der Steuererklärung? Die Eltern oder der Götti (Bruder)

Jasmin Malla: Solange das Eigentum auf Ihren Bruder lautet (d.h. er Bankkontoinhaber ist), was vermutlich der Fall ist, muss er das Konto und die Erträge daraus deklarieren. Erst wenn er das Konto auf Ihren Sohn (oder solange dieser minderjährig ist, auf Sie) überschreibt – Achtung prüfe Schenkungssteuern! – muss Ihr Bruder das Konto nicht mehr deklarieren.

Guten Tag, ist der Besitz von Kryptowährungen (Futures-Verträge/Perpetuals sowie Spot) an verschiedensten Börsen (international) in der Steuererklärung aufzuführen und wenn ja, wie muss dies deklariert werden? Wie ist mit Verlusten/Gewinnen aus Verkäufen umzugehen?

Jasmin Malla: Ja, diese sind ebenso wie Wertschriften und Bankvermögen im Wertschriftenverzeichnis der Steuererklärung aufzuführen. Was die Bewertung betrifft (Vermögenssteuerwert) kann die ESTV-Kursliste per 31.12. jedes Jahres online abgerufen werden. Was allfällige Erträge (ausgenommen allerdings die Kapitalgewinne – diese sind im Privatvermögen steuerfrei!) betrifft, ist auf einen allfällig anzufordernden Steuerauszug (der Bank/Vermögensverwalter) abzustellen.

Guten Tag im 2021 haben wir (mein Partner und ich – unverheiratet – je zur 1/2 Eigentümer mit allen Rechten und Pflichten) einen Kaufvertrag für eine Eigentumswohnung unterzeichnet. Damals wohnhaft in 6205 Eich. Kosten/Nutzen ging per Januar 2022 an uns über und der Umzug nach 6242 Wauwil erfolgte im Februar 2022. Ein Teil der Hypothek lief bereits ab Ende Mai 2021. Die Säulen 3a auf der Bank haben wir aufgelöst, bzw. als Zahlung für die Wohnung genutzt (Steuerrechnung bereits erhalten und bezahlt). Wie oder besser was soll auf der Steuererklärung 2021 aufgeführt werden? Sollen z.B. die Schulden je zur Hälfte auf meiner und der Steuererklärung des Partners aufgeführt werden oder alles an einem Ort? Herzlichen Dank für Ihre Info.

Jasmin Malla: Die Schulden und auch die Schuldzinsen sind von derjenigen Person zu deklarieren, die effektiv Darlehensschuldner der Bank ist. Sind das beide Partner und werden die Schuldzinsen auch von beiden Partnern getragen, so sind die Schulden und die Schuldzinsen hälftig in beiden Steuererklärungen zu deklarieren. Dies gilt unabhängig vom Wohnsitz und von den Eigentumsverhältissen am Haus. Anders ist es zum Beispiel hinsichtlich des Eigenmietwerts und der Unterhaltskoste.

Abzug für Betreuung meines Bruders im Pflegeheim im Jahr 2021 (ledig) Er lebt seit November 2018 im Heim . Da ich ihn in allen schriftlichen Angelegenheiten als Bevollmächtigter der Familie vertrete bin ich laufend am organisieren von Besuchen für Geschwister, Besprechungen sowie Arztbesuche. Er war sehr angeschlagen + musste mit dem Rollstuhl betreut werden. Er hatte keine Ergänzungsleistung und Hilflosenentschädigung. Ich fände es angebracht einen Unterstützung Abzug von 2600Fr. bei den Steuern zu erhalten. Ich habe auch die Steuerbehörde des Wohnortes kontaktiert. Ich bin nicht der einzige mit diesem Problem, aber kann nicht verstehen dass das nicht möglich ist. Ich wünsche eine Erklärung. Danke.

Jasmin Malla: Leider kann ein Unterstützungsabzug nur geltend gemacht werden, wenn Sie zum Unterhalt Ihres Bruders in finanzieller Hinsicht beitragen. Der persönliche Einsatz, Pflege und Fürsorge kann leider nicht mit dem Unterstützungsabzug geltend gemacht werden. Ich empfehle Ihnen, sich mit der Wohngemeinde Ihres Bruders und allenfalls danach mit der KESB in Verbindung zu setzen und die Möglichkeit einer Entschädigung zu besprechen. Ich wünsche alles Gute.

Guten Morgen Ich musste letztes Jahr zum ersten Mal Negativ-Zins bezahlen. Ist dieser Zins als Spesen oder Verwaltungskosten vom Einkommen abziehbar? Vielen Dank für eine Antwort.

Rinaldo Neff: Negativzinsen qualifizieren nicht als Schuldzinsen, da sie auf Guthaben und nicht auf Schulden erhoben werden. Sie fallen im Zusammenhang mit der Verwaltung von beweglichem Kapitalvermögen an und stellen somit Vermögensverwaltungskosten dar, welche grundsätzlich vom steuerbaren Einkommen abgezogen werden können.

Ich besitze in Frankreich ein Ferienhaus, das nur von mir und allenfalls meiner Begleitperson für einige Wochen bewohnt wird. Ich bin also Eigentümer und Besitzer, so die etwas komplizierte, aber zumindest betriebswirtschaftlich wichtige Betrachtung. Weil ich ein Haus in Frankreich besitze, muss ich für diese Liegenschaft Steuern bezahlen. Zum einen die Taxe foncières. Sie ist eine Departementssteuer (entsprechend der Staatssteuer) für den Eigentümer, eine Vermögenssteuer. Zum andern ist die Taxe d'habitation in Frankreich zu bezahlen. Sie wird dem Besitzer in Rechnung gestellt und entspricht der Bundessteuer. In Frankreich ist eine Liegenschaft steuerlich stärker belastet, als in der Schweiz und auf dieses Vermögen greifen Departement und Staat zu. In der Schweiz macht dies nur der Kanton (entsprechend einem Departement) und greift auf das Vermögen von Liegenschaften und Grundstücken zu ... und das nicht mal in allen Kantonen der Schweiz. Meine Frage dazu. Wieso akzeptiert der Kanton Aargau diese beiden Liegenschaftssteuern aus dem Ausland nicht auch als Liegenschaftsaufwand? Die Liegenschaftssteuern in der Schweiz sind abzugsfähig. Sorry, vermutlich eine etwas anspruchsvolle Frage, aber es gibt vermutlich zig-tausend Liegenschaftsbesitzer im Ausland, die dieses Vermögen in der Schweiz auch ganz normal versteuern. Vermutlich meldet ja der ausländische Staat solches Vermögen im «Steuermelde-Verfahren», was dann teurer werden könnte.

Jasmin Malla: Der Vermögenswert ausländischer Liegenschaften sowie Erträge daraus (insbesondere Mieteinnahmen, Eigenmietwert) werden durch die Schweiz nicht besteuert. D.h. sie zählen nicht zum steuerbaren Vermögen und steuerbaren Einkommen. Sie sind zwar in der Schweizer Steuererklärung anzugeben, haben aber nur Einfluss auf den SteuerSATZ. Dasselbe gilt für die Unterhaltskosten, die aus dem selben Grund keinen Einfluss auf das in der Schweiz steuerbare Einkommen haben. Ganz grundsätzlich sind Steuern bei Privatpersonen nicht steuerlich abzugsfähig.

Hallo Ich habe eine etwas komplizierte Frage. Ich habe 30 Jahre meine Steuer in der Schweiz bezahlt. Seit 1.September 2021 lebe ich in Deutschland. Wo muss ich die Steuer in diesem Jahr bezahlen. Es gibt ja die 183 Tage Regel.

Rinaldo Neff: Mit dem Wezug aus der Schweiz, der Verlegung Ihres Lebensmittelpunkts ins Ausland und der Begründung eines neuen Wohnsitzes in Deutschland per 1. September 2021 endet grundsätzlich Ihre Steuerpflicht in der Schweiz. Sie sind jedoch verpflichtet, für die Periode vom 1. Januar 2021 bis 31. August 2021 in der Schweiz eine Steuererklärung einzureichen. Die 183-Tage-Regel ist hier aus Schweizer Sicht nicht relevant.

Guten Tag, Kryptowährungen können ja in der Steuererklärung erfasst werden. Wie steht es um NFTs, also digitale Bilder Welche ich mit Kryptowährungen erworben habe? Müssen/können diese deklariert werden?

Rinaldo Neff: Ja, auch NFTs sind grundsätzlich steuerpflichtig und müssen zum Marktwert in der Steuererklärung deklariert werden.

Der Live-Chat ist beendet. Leider konnten in der zur Verfügung stehenden Zeit nicht alle Fragen beantwortet werden. Mehr Infos zum Thema erhalten Sie aber in den unten verlinkten Inhalten.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen