Endlich am Ziel!

17,4 Kilometer wanderten Reto Scherrer und seine Mitwanderer von Bischofszell nach Weinfelden. Morgen geht «Querfeldeins» weiter nach Kreuzlingen.

Die erste «Querfeldeins»-Etappe in Bildern

Der erste Tag «Querfeldeins» ist zu Ende. Im herrschaftlichen «Haffterhof» in Weinfelden warten Apéro und Musik auf Reto Scherrer und die Mitwanderer.

«Querfeldeins» auf Industriepfaden

Die erste Etappe führte die Wandergruppe von Bischofszell nach Weinfelden. Ab dem 19. Jahrhundert haben sich an der Thur, zwischen Bischofszell und Weinfelden, die verschiedensten Industriezweige angesiedelt. Vor allem die Stickerei-, Leinen- und Papierindustrie war in dieser Gegend stark vertreten. Alte Fabrikgebäude sind heute noch Zeugen der Vergangenheit.

Heute wird entlang der Thur vor allem Strom produziert. In Kradolf-Schönenberg steht eines der modernsten Flusskraftwerke der Ostschweiz und in Istighofen bei Bürglen befindet sich die grösste Dachziegel-Fabrik der Region.

Reto Scherrer in königlicher Begleitung

Apfelkönigin. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Schöne Thurgauerin Die Apfelkönigin wandert mit. SRF

Auf der ersten «Querfeldeins»-Etappe von Bischofszell nach Weinfelden werden Reto Scherrer und seine Crew von der Thurgauer Apfelkönigin Nadja Anderes begleitet.

In Bürglen trifft die «Querfeldeins»-Gruppe dann auf Armbrustschützen. Sie führen Reto Scherrer und seine Mitwanderer in die Kunst des Armbrustschiessens ein.