Zum Inhalt springen

Radio SRF 1 Es geht um mehr als viel Kohle - «Persönlich» aus Küsnacht ZH

Im «Persönlich» aus Küsnacht begrüsst Katharina Kilchenmann die Architektin Verena Näf und den Geschäftsmann Markus Zimmermann.

Gruppenbild Persönlich-Gäste.
Legende: Im «Persönlich» aus Küsnacht ZH: Verena Näf (m.) und Markus Zimmermann (r.) mit Gastgeberin Katharina Kilchenmann. SRF

Verena Näf

Portrait Verena Näf
Legende: Verena Näf. SRF

«Küsnacht ist immer noch ein Dorf», sagt die Architektin Verena Näf. Sie ist dort aufgewachsen und ist nun - nachdem sie fast 40 Jahre in Basel gelebt hat - wieder zurück.

Ihr neues Büro, wo sie als Inneneinrichterin arbeitet, liegt im altem Werkhof von Küsnacht. Und eine Wohnung - ganz nach ihrem Geschmack - fand sie in einem eigenwilligen Mehrfamilienhaus aus den 30er Jahren.

Engagement für ein neues Dorfzentrum

Verena Näf interessiert sich für das Dorf Küsnacht und seine BewohnerInnen und engagiert sich bei der Planung des neuen Dorfkerns. Was brauchen die Menschen, was wollen sie, wie kann man das planerisch umsetzen? Das will sie herausfinden und sucht dafür gestalterische Lösungen. Alles in der Hoffnung, dass Küsnacht bald ein Dorfzentrum hat, das möglichst viele Menschen auf möglichst viele Arten nutzen.

Hier an der «Goldküste» gebe es nicht nur die Reichen, sagt Verena Näf, hier leben Menschen. Menschen mit ganz unterschiedlichen Hintergründen und Bedürfnissen.

Markus Zimmermann

Portrait Markus Zimmermann.
Legende: Markus Zimmermann. SRF

Markus Zimmermann wohnt seit über 30 Jahren am rechten Zürichseeufer in Küsnacht. Er ist mit Leib und Seele Geschäftsmann und vertreibt auf der ganzen Welt Whirlpools.

Als studierter Betriebsökonom weiss er, wie man erfolgreich verkauft und kennt die Zutaten, die ein gutes Marketing ausmachen. Die zweite grosse Leidenschaft von Markus Zimmermann neben dem Verkaufen sind Grills.

Barbecue ist mehr als Wurst auf viel Kohle

Auf den Edelgrills, für die Markus Zimmermann buchstäblich durchs Feuer geht, wird nicht nur gebraten, hier wird gekocht: Gemüse, Kartoffeln, Desserts, auserlesene Fleischgerichte garen stundenlang in geschlossenen «BBQ - Smokers» und werden in festlicher Atmosphäre genossen.

In den USA hat Zimmermann die Grill-Meisterschaft kennen gelernt und seit einigen Jahren organisiert er in der Schweiz die «Barbecue Weltmeisterschaften». In dieser Disziplin haben auch wir Schweizer durchaus eine Chance: mit schöner Regelmässigkeit stellen wir den «Grill-Weltmeister».

«Persönlich» wird am Sonntag, 14. April um 10 Uhr live aus der Kulturbar in der Chrottegrotte in Küsnacht ZH gesendet. Die Veranstaltung ist öffentlich, der Eintritt frei.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Astrid Ossner Robinson, Hamilton, Bermuda
    Sehr geehrte Frau Kilchenmann Seit 25 Jahren begleitet mich "Persoenlich", frueher live jetzt als Podcast. Ihre Interviewpartner sind stets interessant, unterhaltsam und zeigen sehr oft eine weltoffene Seite der Schweiz auf. Leider nicht so letzten Sonntag. Bitte bringen Sie doch mehr Menschen aus dem wirklichen Leben der Schweiz, die uns mit Ihrem Erlebten, Ideen und Projekten bereichern und nicht irgendwelche alten Klichees bedienen. Astrid Ossner Robinson
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Viktor Studer, 4616 Kappel
    Guten Abend Frau Kilchenmann Die Sendung hat mich sehr angesprochen. Könnten Sie mir bitte die Mail-Adresse von Herr Zimmermann mailen. Gerne würde ich mit Herr Zimmermann in Kontakt treten. Zum voraus recht herzlichen Dank Viktor Studer
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Josef Marty, Emmenbrücke
    Seit Jahren (10 Jahre oder mehr) hören wir diese Sonntagssendung.. Gute Lebensschule, besser als eine Sonntagspredigt. Was aber heute erstmalig geschehen ist, wirklich einmalig. Verzichten sie doch inskünftig auf solche Selbstdarsteller Bonzen Ich-Menschen Vertreter der Oberschicht Milionäre mit Mietwohnung aber in USA Grunstückbesitzer Nöd fer unguet, aber das muss gesagt werden Einen schönen Sonntag wünschen Josef und Margrit Marty
    Ablehnen den Kommentar ablehnen