Zum Inhalt springen
Inhalt

Radio SRF 1 «Es guets Nöis!»: Der etwas andere Silvesterabend mit Adi Küpfer

Geniessen Sie die letzten Stunden des Jahres 2018 mit unbeschreiblich gutem und fägigem Silvestersound. Und einem musikalischen Spiel mit speziellen Preisen, die bis jetzt niemand wollte.

Adrian Küpfer vor einem Haufen sinnloser Geschenke.
Legende: Adrian Küpfer, Ihr Gastgeber an Silvester. Mit dabei: fragwürdige, aber handverlesene Geschenke. SRF

Um 20 Uhr geht die Silvester-Show am 31. Dezember los. Der Gastgeber: Moderator Adrian Küpfer. Sein Spiel: «Es guets Nöis!». Die Spielregeln: bubi-einfach. Die Preise: einzigartig und darum exklusiv.

Es herrscht «Preiszwang»

Der Spielmodus: Verschiedene Lieder werden eingespielt. Ihre Aufgabe ist es, «Es guets Nöis» zu rufen – kurz bevor der Gesang einsetzt. Wer verliert, wird zu einem Preis gezwungen. Wer gewinnt, darf aus den unüblichen Preisen den besten aussuchen, wenn es ihn denn gibt.

Das Spiel dauert bis Mitternacht. Mit Preisen, die niemand will, aber die vielleicht trotzdem glücklich machen. In diesem Sinne: «Es guets Nöis!»