«Flugzeuge im Bauch» – Herbert Grönemeyer ganz persönlich

Herbert Grönemeyer hat in die Sterne gegriffen und sie heruntergeholt: Seine CDs haben sich millionenfach verkauft. Am 14. Dezember 2014 ist der berühmte deutsche Musiker zu Gast in der Sendung «Persönlich» in Zürich. Die Gastgeberin Katharina Kilchenmann freut sich auf eine Stunde Tiefgang.

Herbert Grönemeyer auf der Bühne. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Herbert Grönemeyer im Gespräch mit Katharina Kilchenmann. SRF

Mitte Dezember macht Herbert Grönemeyer Halt im Theater Hechtplatz in Zürich. Gastgeberin Katharina Kilchenmann empfängt den Star im «Persönlich».

Auf die Plätze im Publikum herrschte vergangene Woche grosser Ansturm: Innerhalb einer knappen Stunde waren sie vergeben. Für alle Fans, die leer ausgingen, gibt es Trost: Sie hören die Talk-Sendung am Sonntag, 14. Dezember, zwischen 10 und 11 Uhr live auf Radio SRF 1.

Kommerziell erfolgreichster Deutscher Musiker

Herbert Grönemeyer gehört zu den bekanntesten deutschen Musikern. Seine deutschsprachigen Alben stürmen seit Jahrzehnten die Charts. Das erfolgreichste, «Mensch» (2002), verkaufte sich 3,7 Millionen Mal. Das ist Rekord in der deutschen Musikgeschichte. Er feierte aber auch als Schauspieler grosse Erfolge: auf der Bühne, im Fernsehen und im Film, unter anderem an der Seite von Nastassja Kinski.

Rückschläge

Aber das Leben ist nicht immer zimperlich mit ihm umgegangen. Innerhalb weniger Tage verlor Herbert Grönemeyer im November 1998 seinen Bruder Wilhelm und seine Frau Anna. Mehr als ein Jahr dauerte es, bis er sich von der Trauer erholt hatte und wieder künstlerisch tätig wurde.

Neues Album «Dauernd jetzt»

Soeben ist Herbert Grönemeyers 14. Studioalbum erschienen: «Dauernd jetzt» heisst es. Der Titel stelle die Gegenwart ins Zentrum, sagte er schon in Interviews. Man solle weder in der Vergangenheit wühlen noch auf das Glück in Zukunft hoffen, sondern das Jetzt geniessen.

Die Fans lieben seine Charakterstimme und seine tiefsinnigen Texte. Und dass der 58-jährige Deutsche alles andere als ein langweiliger Gesprächspartner ist, hat er unlängst auf Radio SRF 1 bewiesen. Am 10. November war er bei Adrian Küpfer zu Gast.

«Was für ein Gast ich freue mich tierisch!»

Porträt von Katharina Kilchenmann. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Katharina Kilchenmann freut sich über ihren tiefsinnigen Gast Herbert Grönemeyer. SRF

Für «Persönlich»-Gastgeberin Katharina Kilchenmann wird es ein Freudenfest, mit dem eloquenten und tiefsinnigen Menschen eine Stunde lang über das Leben, die Liebe und die Musik zu sprechen. «Er ist nicht interessiert an Smalltalk, er will Begegnung», sagt die Bernerin. Ein Klavier steht bereit und wenn er sich hinsetzt, und spielt und singt, nimmt er uns mit in seine Welt, die voller Menschlichkeit ist. Zu seinen Geschichten, die kraftvoll daran erinnern, dass wir mehr sind als angepasste Konsumenten und fleissige Produzenten. Er selber wagt immer wieder neu das Leben und was kann es Schöneres geben, als mit ihm zusammen im «Persönlich» eine kleine Ewigkeit zu wagen.

Sendungen zu diesem Artikel