Zum Inhalt springen

Header

Audio
«Helden des Alltags»: Die Laudatio von Ruedi Matter
abspielen. Laufzeit 02:55 Minuten.
Inhalt

Helden des Alltags Sie haben gewählt: Wir feiern zwei Heldinnen!

Eine Woche lang konnte das Publikum abstimmen. Am Ende konnte es knapper nicht sein: Esther Schönmann und Tanja Reusser holen je 36 Prozent der Stimmen. Damit gibt es zwei «Heldinnen des Alltags 2014».

Getreu dem Motto «Alle Freiwilligen sind Helden des Alltags» haben die Hörerinnen und Hörer von Radio SRF 1 in diesem Jahr nicht eine Siegerin gewählt, sondern zwei. Esther Schönmann und Tanja Reusser sind die «Heldinnen des Alltags 2014». Sie holen je 36 Prozent der Stimmen. Aber auch Rolf Geiser erhält mit 28 Prozent viel Anerkennung für sein Projekt.

Die beiden Gewinnerinnen wurden am 1. Februar im Fernsehstudio Leutschenbach in Zürich gekürt. Im Anschluss an die Preisverleihung waren die beiden frischgebackenen Heldinnen zusammen mit Schriftsteller Pedro Lenz zu Gast in der Sendung «Persönlich».

«Schweiz aktuell» hat die Heldinnen am Tag nach der Wahl besucht

Video
Heldinnen des Alltags zurück im Alltag
Aus Schweiz aktuell vom 02.02.2015.
abspielen

Die Nominierten

Esther Schönmann verköstigt seit 2004 in der «Gassechuchi Langenthal» Suchtkranke und andere Bedürftige. «Ich will mich für die sozial Schwachen einsetzen und sie nicht noch mehr an den Rand drängen», sagt die 72-Jährige.

Zum Porträt von Esther Schönmann

«Es kann nicht sein, dass Asylbewerber, die auf ihren Entscheid warten, untätig in einer Unterkunft ausharren müssen», sagt Rolf Geiser aus Aarau. Deshalb trifft der 68-Jährige sie jeden Samstag für eine gemeinsame Unternehmung und bringt ihnen so die Schweizer Kultur näher.

Zum Porträt von Rolf Geiser

Tanja Reusser kümmert sich um Schmetterlingskinder – Menschen mit einer seltenen, unheilbaren Hauterkrankung. Selbst Mutter eines Schmetterlingskindes, unterstützt die 41-Jährige als Präsidentin der Patientenorganisation DEBRA Betroffene und ihre Angehörige.

Zum Porträt von Tanja Reusser

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

149 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

  • Kommentar von Denise Casagrande  (begulide)
    Persönlich missfällt mir, dass überhaupt ein "wertenden" Auswahlverfahren gemacht wird, bei Menschen und Ihren wunderbaren, freiwilligen Engagements, weshalb ich nicht teilnehme. Die Idee des SRF-Teams, finde ich grundsätzlich sehr positiv - Ehrung für allle Beteiligten -!
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
  • Kommentar von Pia Ganz-von Angern , Holunderweg 12, 8704 Herrliberg
    Herzliche Gratulation den zwei Helferinnen. Leider habe ich erst heute über die Sendung gehört. Ich kenne Rolf Geiser aus meiner Jugend und hätte ihm meine Stimme gegeben. Schon damals konnte er Andere begeistern und mit seiner mitfühlenden Art motivieren. Ich wünsche allen drei Auserwählten, dass sie weiterhin die Kraft und Energie haben, um mit den Arbeiten fortzufahren.
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
  • Kommentar von Martin Auer , St.Gallen
    Zum zweiten Mal konnte ich als live-Gast an dieser Wahl und an der Persönlich-Sendung teilnehmen. Beeindruckend, 'Helden' so nahe zu erleben - mich haben alle drei so sehr beeindruckt, dass ich nun zumindest mal ein 'stiller Held' in meiner Alltagsum-gebung werden will. 'Beeindruckt sein mit Motivationsschub' ist mehr als eine blosse Gratulation...! Ich danke den Hintermännern und - Frauen für die reichliche Bewirtung. Eine herzlich-gute Stimmung. Bravo!
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten