Zum Inhalt springen
Inhalt

Radio SRF 1 Höreraktion «Schick den Oehninger»

Nicht alle können sich am «Tag der Arbeit» einen freien Tag machen. Deshalb schenken wir einem Hörer oder einer Hörerin am Donnerstag einen freien Tag – und schicken stattdessen Reporter Jürg Oehninger an die Arbeit. Ein Ponyhof in Melchnau (BE) bekommt Verstärkung.

Schicken Sie uns einen Vorschlag, für wen Reporter Jürg Oehninger am 2. Mai arbeiten soll.
Legende: Schick den Oehninger Schicken Sie uns einen Vorschlag, für wen Reporter Jürg Oehninger am 2. Mai arbeiten soll. SRF

An Feiertagen gibt es immer Menschen, die arbeiten müssen. Deshalb schicken wir am Tag nach dem 1. Mai einen Reporter für jemanden an die Arbeit.

Am Tag der Arbeit schenken wir einem weiteren Hörer einen freien Tag – und schicken am Donnersag, 2. Mai Reporter Jürg Oehninger an die Arbeit.

Es ist ein Ponyhof, der Verstärkung bekommt. Jürg Oehninger arbeitet Donnerstag in Melchnau (BE) in einer Reitschule mit fünf Ponys mit. Pferdefachfrau Ann Schneider freut sich auf die Verstärkung. Auch Jürg Oehninger ist gespannt auf den Tag auf dem Ponyhof. «Ich werde in den Wanderschuhen kommen», sagt er.

Zahlreiche Vorschläge sind von Hörern eingegangen. Ein Cheminée-Verkäufer wollte Jürg Oehninger für einen Tag in seinem Betrieb, ein Koch wollte unbedingt einen freien Tag um Golf spielen zu gehen – und eine Religionslehrerin hätte sich gefreut, den Radiomann einen Vormittag mit ihren Schülern arbeiten sehen.

Nach den Weihnachtsfesttagen und Neujahr war es Reporter Mark Schindler, der einen Tag lang als Käseverkäufer für Käsermeister Fredy Wicki in Cham (ZG) hinter der Theke stand. Fredy Wicki war zufrieden mit der Arbeit des Reporters.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Paul Wyler Elektro Wyler, Bern
    hallo Jörg Oehninger ich d. h. die Firma Elektro Wyler ist auch dieses Jahr wieder mit den Grumbach Brutgeräten an der BEA in Bern. am Donnerstag morgen muss ich meinen Stand an der BEA einrichten und diverse Eier müssen gezügelt werden ohne dass was kaputt geht. Weshalb ich frei haben möchte? Um vieles anderes erledigen zu können.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Hans Graf, 8105 Regensdorf
    Hallo Herr Oehninger Mein Mann hat leider den Fuss gebrochen und unser Rasen steht hoch, ausserdem sollte mann den Rasen umstechen,wäre das etwas für Sie? Danke, und Grüsse A.R. Graf
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Ruth Petitjean, 4422 Arisdorf
    Hallo lieber Jürg Oehninger, hätten sie Lust den ganzen Donnerstagvormittag 4 verschiedene Kindergruppen in Religion und Ethik - Spass und Freude inklusive - zu unterrichten? Es sind aufgestellte 3.- und 5.Klässler, die so eine Überraschung natürlich megalustig finden würden! Warum ich frei haben möchte? Um in diesen fröhlichen Klassen einmal Zuschauerin sein zu können... :) Ich liebe meinen Beruf. Kinder sind gute Philosophen und interessante Theologen. Man muss ihnen einfach auch zuhören...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen