Zum Inhalt springen

Radio SRF 1 HR Giger ist für mich...

Der Schweizer Künstler HR Giger ist 74-jährig gestorben. Wie behalten Sie den Alien-Schöpfer in Erinnerung?

Mit dünsteren Skulpturen erlangte HR Giger internationale Bekanntheit. Für seine Ausstattung des Science-Fiction Films «Alien» gewann er 1980 einen Oscar. Kaum ein Schweizer Künstler war in Hollywood so gefragt wie der Bündner.

Marco Witzig ist Kurator von HR Gigers Archiv. Er erzählt von der Zusammenarbeit mit dem Künstler. Auch Monika von Wyl hat HR Giger persönlich gekannt: Als Ausstellungs-Organisatorin erlebte sie ihn vor vier Jahren als feinfühligen Menschen. Im «Treffpunkt» sprechen weitere Weggefährten und Kunstkenner über den weltbekannten Bündner und sein Werk.

Gigers Vorlagen und viele seiner besten Gemälde sind im Museum HR Giger in Gruyères (FR) ausgestellt. Auch an seinem Geburtsort Chur ist der Künstler präsent: In der Giger-Bar sitzt man auf silbernen Stühlen. Gruselig die Atmosphäre. Einzigartig, wie der Künstler selber.

Was macht für Sie die Kunst von HR Giger aus? Schreiben Sie uns Ihre Meinung unten ins Kommentarfeld.

H.R. Giger über die Kraft seiner künstlerischen Arbeit

8 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Charlotte Bratschi, Allschwil
    Die Schweiz hat einen Auserordlichen Kuenstler verloren die Sie leider nicht zu sehr anerkannte, Schade, aber in Hollywood hat die Chemie gestimmt! Schade um einen guten Menschen der leider wegen einem Sturz gestorben ist.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Bernd Liefers, Hamburg/Deutschland
    Sehr erschütternde Meldung. Ein wahrer Künstler und Visionär ist von uns gegangen, der stets neue Impressionen und Blickweisen erschaffen und nicht einfach Altbewährtes wiedergekaut hat. Ruhe in Frieden.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Manuel Solcà, Chur
    Leider wird HRG noch zu viel mit seinen Monstern in den Filmen "Alien" "Poltergeist" und "Species" in Verbindung gebracht. Er war vielmehr ein Visionär und vor allem ein herausragender Künstler! Seine Kunst gab es und wird es in dieser Form nie mehr geben und wird als sein Vermächtnis in die Geschichte der Kunst weltweit eingehen. Ich hoffe sehr dass HRG dem Meister der surealen Kunst nun die Wertschätzung entgegengebracht wird die er verdient!!!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen