Zum Inhalt springen

Header

Navigation

«Persönlich»-Gastgeber Christian Zeugin.
Legende: «Persönlich»-Gastgeber Christian Zeugin. SRF
Inhalt

Radio SRF 1 «Kirchenfeministin» trifft Schauspieler

Der Wirkungskreis der «Persönlich»-Gäste von Christian Zeugin erstreckt sich weit über ihre Heimat in Dietikon (ZH) hinaus: Als Stiftungspräsidentin von «Brot für alle» setzt sich Jeanne Pestalozzi für eine bessere Welt ein. Hanspeter Müller-Drossaart erlangte in Kino- und Fernsehfilmen Bekanntheit.

Jeanne Pestalozzi (61)

Jeanne Pestalozzi.
Legende: Jeanne Pestalozzi. zvg

«Alles was Familie ist, ist Französisch»: So wuchs Jeanne Pestalozzi als Tochter einer Neuenburger Familie zwar in Zürich auf, zuhause wurde aber konsequent Französisch gesprochen. Die Tradition hält sie mit ihren Geschwistern bis heute aufrecht. Die Faszination für Sprachen führte Jeanne Pestalozzi zum Studium der Romanistik und Altphilologie.

Nach 16 Jahren als Zürcher Kirchenrätin wurde sie zur Stiftungspräsidentin von «Brot für alle» gewählt, dem Entwicklungsdienst der Evangelischen Kirchen der Schweiz. Neben der Kirchenpolitk engagiert sich Jeanne Pestalozzi im Limmattal seit vielen Jahren für die Rechte der Frau, was ihr schon den Titel «Kirchenfeministin» eintrug. Jeanne Pestalozzi wohnt seit 30 Jahren in Dietikon, ist vierfache Mutter und sechsfache Grossmutter und verheiratet mit dem Unternehmer Dietrich Pestalozzi.

Hanspeter Müller-Drossaart (58)

 Hanspeter Müller-Drossaart.
Legende: Hanspeter Müller-Drossaart. Keystone

«Der Theatervirus packte mich beim Ministrantentum», erzählt Hanspeter Müller-Drossaart, der seine Schulzeit im Internat in Sarnen (OW) verbrachte. Dieses wurde damals von Benediktinern geleitet. Über das Schultheater fand er den Zugang zur grossen Literatur und absolvierte anschliessend die Ausbildung zum Schauspieler und Theaterpädagogen an der Schauspiel-Akademie in Zürich.

Hanspeter Müller-Drossaart war Ensemblemitglied des Theaters am Neumarkt und hat am Burgtheater Wien und am Schauspielhaus Zürich gespielt. Grosse Bekanntheit erlangte er in den letzten Jahren vor allem in Kino- und Fernsehfilmen («Eine wen iig, dr Dällebach Kari», «Sennentuntschi», «Die Herbstzeitlosen») und als Kabarettist mit eigenem Bühnenprogramm.

Zur Zeit steckt Hanspeter Müller-Drossaart mitten in den Vorbereitungen für sein neues Soloprogramm «himmelhoch!», mit dem er ab 13. März 2014 auftritt. Hanspeter Müller-Drossaart wohnt seit 12 Jahren in Dietikon und ist verheiratet mit Franziska Drossaart van Dusseldorp, mit der er zwei Kinder hat.

Legende: Video Wie Hanspeter Müller-Drossaart im Engadin schlemmert abspielen. Laufzeit 03:08 Minuten.
Aus Glanz & Gloria vom 18.06.2013.