Schlager: Top oder Flop?

«Schlager schlägt alle» lautet der Titel vom heutigen Treffpunkt. Das Echo auf die von Schlagermusik geprägt Sendung fällt positiv auf. Doch es gibt auch ein paar «Wenn und Aber». Wir präsentieren eine Auswahl unterschiedlicher Meinungen zu Schlager und Schlagermusik.

Das Bild zeigt Costa Cordalis 2004 nachdem er in der RTL-Show «Ich bin ein Star, holt mich hier raus» zum Dschungelkönig gewählt worden war. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Von Costa Cordalis stammt ein zeitloser Schlagerhit: Wo immer «Anita» zu hören ist, singt das Publikum mit. Keystone

Schlager: Ja, unbedingt!

Romy Zimmermann, Hausen AG: Guten Morgen alle zusammen, Adrian, eine SUPER Sendung! Diese Musik lädt zum Tanzen ein, Tanzen und Singen sind Leben, Feuer und Lebenslust...und jetzt scheint sogar die Sonne ;-)) weiter so...

Marianne Conti, Sion: Schlager ist für alles gut: Aufsteller am Morgen, Tröster wenn du traurig bist, für stille besinnliche Stunden. Ich werde wenig arbeiten heute morgen bei Ihrer Sendung. Bin ein kompletter Schlagerfan. Kaufe auf den Trödlermärkten noch alte MC.

Anneliese Brack, Düdingen: Ich bin immer für Schlager. Schlager sind TOP.
Leider kommen aber viel zu wenig bei den diversen Radiostationen, auch bei SRF1
Beat Tanner: Ich finde Schlager eine wunderbare Musik! Im Gegensatz zum ständigen BUMBUM von verschiedenen «modernen» Musikstilen, wie z.B. der sogenannte «Elektro-Musik» ist der Schlager reinste Therapie! Bei jedem Fest, an welchem wirklich die Post abgeht, werden Schlager gespielt. Da wird mitgesungen und getanzt bis in die frühen Morgenstunden, auch von den eher jüngeren Semestern.

Vreni Jordi: Gerne würde ich etwas zum Thema Schlager und die sogenannten,banalen Texte sagen: Schlager haben nicht banalere Texte als Rock, Pop oder anderes! Das sagen nur Menschen, die zu faul sind, die englischen, französichen, italienischen Texte zu übersetzen! ... Ich höre gerne Schlager, volkstümlicher Schlager aus Öesterreich (sogen. Austria-Pop) und gehe auch an Open-Airs oder Konzerte. Ich habe es jedesmal, wenn ich in den deutschen TV- Sendern Leonard mit seinen Sendungen sah, bedauert, dass er in der Schweiz so «geschnitten» wird und dann wird das Sprichwort vom Prophet im eigenen Land... eben wahr!

Agnes Kälin, Neuenkirch Luzern: Am Schlager gefällt mir besonders, dass ich den Text verstehe .Ich war 17 Mal an Konzerten von Gotthard, manchmal waren sie an Openairs und da waren manchmal auch Schlagersänger und es gefällt mir jedes mal besser. Ich war sogar in Luzern an der Schlagernacht, es war super es ging so richtig ins Blut. Als ich jung war, machten wir in unserer Familie Hausmusik und spielten auch Schlager, aber vor allem Volkstümliche Musik. Mein Bruder Handorgel, die Schwester Mandoline, Muetti Gitarre und ich auch Gitarre. Übrigens konnte meine Mutter sehr gut singen, es war immer gemütlich.

Käthy Käser, Hägendorf: Schlager, Jodellieder, Opernarien, Rockmusik machen alle dasselbe. Freude für jene, die es gerne hören. Man sollte nicht werten sondern geniessen. Ich höre jede Art von Musik und kann auch bei einem Schlager besser arbeiten, wenn mir die Stimmung danach ist.

Schlager: Ja, aber...

Ursula Meier, Lyss: Schlager ist nicht «meine Musik» doch er gehört in die Musikwelt. Ich bin 55 Jahre und gehe regelmässig tanzen. Auf der Tanzfläche mag ich Schlager und da singe ich sogar mit Freude mit. Die Ausstrahlung eines Konzerts von einem einzelnen Schlagerstar zur besten Sendezeit am Samstagabend finde ich total falsch am Platz. Es gab und gibt grosse Sänger und Gruppen anderer Musikrichtungen, die nie gezeigt werden und mit Sicherheit ebenfalls von einem grossen Publikum geschätzt würden. Für Schlager gibt es ja bereits den Musikantenstadel (oder so ähnlich) der ja auch im Schweizer Fernsehen übertragen wird.

Doris Schneider, Andermatt: In jungen Jahren (71) hab ich jeden Schlager mit Text mitgesungen! Je älter ich geworden bin, desto weniger, mit einigen Ausnahmen, haben mich Schlager angesprochen! Trotzdem hat der Schlager sicher seine Berechtigung, auch wenn es «nur» eine schöne Jugenderinnerung ist!

Schlager: Nein danke!

Urs Teuscher, Spiez: Für mich sind Schlager Flop. Man kann mich damit jagen! Vielleicht liegt es wirklich an der Auswahl die im Radio gespielt wird. Für mich sind die Texte wichtig wie bei der ehemaligen Liederhitparade, bei der er das wichtigste Kriterium. Auch in anderen Sprachen stören mich Lieder bei denen nur 4 Worte vorkommen. Es leben die Singer/Songwriter!!!

Barbara Wälchli Keller, Steinerberg: Ich mag Ihre Morgensendungen. Vor allem wegen den vielfältigen Wortbeiträgen. Ab und zu etwas Schnulziges hat dann auch Platz. Aber heute Morgen verabreicht ihr mir eine massive Überdosis. Die singenden Frauen verschmachten vor Liebe und die Männer singen mehrheitlich frauenverachtend von ihren "Baby's".

Facebook-Umfrage zu Schlager

Auf der Facebook-Seite von Radio SRF 1 sind durchwegs positive Kommentare zum Thema «Schlager» zu lesen. Eine nicht repräsentative Umfrage zeigt ein leicht anderes Bild. Die Mehrheit meint «Gefällt mir, aber nur ab und zu», gefolgt von «Gefällt mir sehr». Nur ein paar wenige User haben bei der Umfrage die Option «Gefällt mir gar nicht» gewählt.

Sendung zu diesem Artikel