Zum Inhalt springen

Header

Ein Schälchen mit Kartoffelsalat.
Legende: Ist er gut, ist alles gut. Colourbox
Inhalt

So mögen wir Kartoffelsalat Unsere besten Kartoffelsalat-Rezepte

Taboulé, Wassermelonensalat mit gerösteten Pinienkernen, Tomatensalat mit Mozzarella di Bufala: passt alles perfekt aufs Grill-Buffet. Und doch: was immer Sie an exquisiten Salaten zum Grillplausch servieren - der heimliche Star ist der Kartoffelsalat. Ist der gut, ist alles gut!

Beim Kartoffelsalat scheiden sich «allein schon wegen der Mayonnaise die Geister. Kommt Mayonnaise rein? Ist allein sie Garantin für Cremigkeit im Salat? Oder geht so was gar nicht? Ist Mayonnaise im Kartoffelsalat gleichzusetzen mit der Kapitulation der Esskultur?

Wir haben bei den Kolleginnen und Kollegen unserer «A point»-Redaktion nachgefragt. Und selbstverständlich geht's dabei nicht nur um die Frage mit oder ohne Mayo sondern um den absoluten Lieblings-Kartoffelsalat unserer Experten für Ess- und Trinkkultur.

Kartoffelsalat mit Rosmarin

Ein Teller mit Kartoffelsalat und gebratenen Würsten.Garniert mit einem Rosmarinzweig.
Legende: Kartoffelsalat mit Rosmarin - schmeckt definitiv nicht nur mit Wurst. SRF

Sirio Flückiger mags würzig. Er hatte vor Jahren beim Skifahren in Grindelwald sozusagen sein Kartoffelsalat-Schlüsselerlebnis. Im Restaurant hatte man ihm damals einen Kartoffelsalat mit frischem Rosmarin serviert.

Mein Kartoffelsalat ist der Weltbeste, weil man beim Essen immer Lust auf eine zweite Portion bekommt.
Autor: Sirio FlückigerHobbykoch im «A-Point»

Zugegeben, nicht gerade das Kräutchen, das man in einem klassischen Kartoffelsalat erwarten würde. Aber egal. Der Rosmarin-Kartoffelsalat hat Sirio Flückiger so gut geschmeckt, dass er ihn zu Hause nachgekocht und zu seinem absoluten Lieblings-Kartoffelsalat erkoren hat.

Kartoffelsalat mit Kürbiskernöl

Grüner Kartoffelsalat mit Kürbiskern-Öl und Salatgurke.
Legende: Der Grüne - Kartoffelsalat mit Kürbiskern-Öl und Salatgurke SRF

In den Salat von SRF 1-Foodredaktorin Catrin Hofstetter gehören Steirisches Kürbiskernöl, Salatgurken und viel Schnittlauch. Das Rezept hat sie direkt von der Quelle, von einem guten Freund aus der Steiermark in Österreich. Von dort kommt auch das fein nussig schmeckende, dunkelgrüne Öl.

Mein grüner Kartoffelsalat schaut einfach schöner aus, als seine blassen Verwandten – jetzt mal ganz abgesehen vom nussig-röstigen Aroma des Kürbiskernöl-Dressings.
Autor: Catrin HofstetterSRF 1-Foodredaktorin

Kartoffeln aus dem Holzfeuer

Feuriger Kartoffelsalat aus ihm Feuer gegarten Kartoffeln mit Peperoncino.
Legende: Der Feurige - Kartoffelsalat aus im Feuer gegarten Kartoffeln. SRF

Der Gastronomieexperte Andrin Willi mags feurig und gart die Kartoffeln für seinen Kartoffelsalat - nein, nicht wie alle andern im Wasser - sondern im Holzfeuer, sprich in der Glut.

Die Kartoffeln packt er einzeln in Alu-Folie und dreht sie dann mit Engelsgeduld in der Glut, bis sie gar sind. Und klar, weil er es ganz offenbar feurig mag, gibt er dann, neben diversen anderen Zutaten, auch noch Peperoncino in seinen Dressing.

Mein Kartoffelsalat ist der beste, weil ich ihn ausschliesslich mit Bergkartoffeln aus dem Albulatal im Bündnerland mache und diese im Holzfeuer röste. Das verleiht meinem Kartoffelsalat eine wunderbare Note.
Autor: Andrin WilliGastronomieexperte

Der klassische Kartoffelsalat

Eine Schale mit ganz klassisch gemachtem Badischem Kartoffelsalat mit viel Schnittlauch und Salatgurken-Würfeli.
Legende: Badischer Kartoffelsalat - Klassisch schmeckt doch immer, nicht wahr? SRF

SRF-1 Foodredaktorin Maja Brunner gibt sich in Sachen Kartoffelsalat ganz klassisch deutsch. Schliesslich, sagt sie, müsse man das Rad nicht immer neu erfinden. Kommt dazu, dass unsere deutschen Nachbarn in Sachen Kartoffelsalat die Garanten für gute Qualität sind.

Ihr absoluter Lieblings-Kartoffelsalat kommt deshalb aus dem Südbadischen. Dort hat SRF1- Foodredaktorin Maja Brunner vor Jahren den besten Kartoffelsalat ihres Lebens gegessen und dem Koch bei der Zubereitung über die Schulter geschaut.

Ein guter Kartoffelsalat braucht Zeit. Ich lasse meinen Lieblings-Kartoffelsalat mindestens 5 Stunden in der Sauce ziehen und gebe für den Geschmack immer etwas Kümmel in Kochwasser.
Autor: Maja BrunnerSRF 1-Foodredaktorin

Seither gibt sie beim Kochen der Kartoffeln immer etwas Kümmel ins Kochwasser, und lässt die Kartoffelscheiben vor dem Servieren mindestens fünf Stunden im Dressing ziehen.

Übrigens noch zur Mayonnaise: SRF 1-Hobbykoch Sirio Flückiger macht als einziger seinen Kartoffelsalat mit Mayonnaise. Mit selbstgemachter Mayonnaise, versteht sich. Für die andern drei SRF 1-Foodexpertinnen und Experten gilt: Nix Mayo!

Was ist Ihr Geheimtipp?

Natürlich nimmt uns auch wunder, wie Sie Ihren Lieblings-Kartoffelsalat zubereieten. Schreiben Sie es uns in die Kommentare.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.