Zum Inhalt springen

Header

Video
Arzt Christian Gerber und Kulturbeauftragte Helena Mettler
Aus Persönlich (Video) vom 14.03.2021.
abspielen
Inhalt

Talksendung «Persönlich» Helena Mettler und Christian Gerber zu Gast bei Dani Fohrler

Manchmal kommt es eben anders, als man denkt. Statt wie geplant im Fussball, wurde Christian Gerber in der orthopädischen Chirurgie «Weltklasse». Auf dem zweiten Bildungsweg hat Helena Mettler Philosophie studiert. Ursprünglich machte sie eine Lehre als Bandagistin.

Christian Gerber, (68) emeritierter Professor für Orthopädische Chirurgie

22 Jahre lang war Christian Gerber ärztlicher Leiter der Universitätsklinik Balgrist, Zürich. Eigentlich wollte er Profi-Fussballer werden. Mit sechzehn war er Kapitän der Junioren-Nationalmannschaft.

Ein schwerer Badeunfall hat seine Fussballerkarriere dann ausgelöscht. Beinahe wurde er gelähmt. Von da weg wollte Christian Gerber Arzt werden. Aus ihm wurde einer der weltweit führenden Schulter- und Ellbogenchirurgen. Mit Leib und Seele ist er bis heute Arzt geblieben.

Der Gründer des hochmodernen Forschungszenturms Balgrist Campus steht für seine pointierte Meinungen und sammelt seit Jahren Zitate und Lebensweisheiten.

Helena Mettler (40) Leiterin der Kulturfachstelle der Stadt Chur

Als Leiterin der Kulturfachstelle der Stadt Chur berät Helena Mettler KünstlerInnen, prüft Gesuche und verwaltet das Geld für die Kulturförderung. In ihrer Freizeit ist sie Handwerkerin in den verschiedensten Bereichen. Zum Ausgleich ihrer kopflastigen Arbeit, näht sie zum Beispiel selber Kleider oder schreinert auch mal ganze Möbelstücke.

Mit den Händen arbeiten hatte in ihrem Leben schon immer eine zentrale Bedeutung. Ihre Berufslaufbahn begann Helena Mettler mit dem Abschluss einer Lehre als Bandagistin. Neben einem Kader-Job bei einer Krankenkasse hat sie später auf dem zweiten Bildungsweg Philosophie studiert.

Persönlich neu am Radio, TV und im Livestream

Box aufklappenBox zuklappen
Persönlich neu am Radio, TV und im Livestream
Legende: Die Persönlich-Moderatorinnen: Christian Zeugin, Sonja Hasler, Dani Fohrler und Daniela Lager

Ab Anfang Januar 2021 kann das Publikum auch die Gesichter hinter den berührenden Lebensgeschichten von Prominenten und gar nicht Prominenten entdecken. «Persönlich» wird neu auch als Fernsehsendung und Facebook-Livestream produziert.

Im Fernsehen auf SRF 1

«Persönlich» ist ab Anfang Januar 2021 jeweils sonntags um circa 16.00 Uhr und montags um 22.55 Uhr im Fernsehen auf SRF 1 zu sehen.

Auf Radio SRF 1

Die Radiosendung wird weiterhin sonntags um 10:03 Uhr live auf Radio SRF 1 ausgestrahlt. Wiederholung am gleichen Sonntag, 22:08 Uhr, auf Radio SRF 1.

Auf Facebook im Livestream

Neu bietet SRF auch einen Livestream auf Facebook, Link öffnet in einem neuen Fenster an. Dabei werden Fragen und Kommentare des Facebook-Publikums von der Moderatorin oder dem Moderator aufgegriffen und von den Gästen beantwortet. So hat das Publikum die Möglichkeit, trotzdem bei der Radiosendung live mit dabei zu sein, da «Persönlich» aufgrund der Corona-Massnahmen bis auf Weiteres ohne Publikum vor Ort stattfindet.

«Persönlich», Radio SRF 1, 14. März 2021, 10:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen