Zum Inhalt springen

Von Anakin bis Oceanus 10 spannende Fakten zu Namen

Der kürzeste Nachname besteht aus einem Buchstaben, der längste hat über 500. Zehn spannende Namengeschichten aus aller Welt.

«Schnabelweid» extra

Am Auffahrts-Donnerstag widmet sich die Mundart-Sendung «Schnabelweid» von 20:03 bis 22:00 Uhr auf Radio SRF 1 den Namen und ihren Geschichten.

1. Hässliche Namen schützen vor bösen Geistern

Für Mist, Abfall oder Lumpen interessieren sich in Indien die bösen Geister nicht, sagt man. Dashalb erhalten Kinder hässliche Vornamen:

  • Gober / «Kuhmist»
  • Gudri-lāl / «Lumpenkind»
  • Petayya / «Abfall»
Indisches Kleinkind in Decken eingewickelt.
Legende: In Indien schützt man Kinder mit hässlichen Vornamen vor bösen Geistern. Keystone

2. Geschichtlich vorbelastet

Der Vorname Adolf wurde zwar zwischen 1933 und 1940 etwas beliebter. Aber er schaffte es nur gerade in einem Jahr in die Top 20 der Kindernamen: 1940 auf Platz 20. Die Namen Hitlerine und Hitlerike, die manche Anhänger ihren Töchtern geben wollten, liess Adolf Hitler verbieten.

3. Hedwig die Kämpferin

Der Name Hedwig bedeutet Kampf-Kampf. Die beiden germanischen Namenbestandteile «hadu» und «wig» stehen für Kampf.

4. Geboren im Schiff

Manchmal wird der Geburtsort zur Motivation für die Namenvergabe. Oceanus Hopkins wurde 1620 auf der Mayflower geboren, dem Schiff, das die Pilgerväter nach Amerika brachte.

Boot vor den Färöer-Inseln.
Legende: Die Färöer-Inseln sind eine Inselgruppe zwischen Norwegen und Island. Keystone

Auf den Färöer reicht die Zeit nicht immer, um ins nächste Spital zu kommen. Im 20. Jahrhundert kamen zwei Kinder auf Booten zur Welt. Sie wurden getauft und erhielten die Namen:

  • Havborni / «Meergeboren»
  • Sjóföddur / «Seegeboren»

Die erste Geburt an Bord einer Lufthansa-Maschine soll sich am 23. Juli 1965 auf dem Flug Frankfurt-New York ereignet haben. Das Mädchen bekam den Namen Barbara Lufthansa Herzog.

Es kommt noch besser. Eine vietnamesische Familie bekam ihr drittes Kind. Damit verstiessen die Eltern gegen die staatliche Zweikindpolitik und mussten eine Busse bezahlen. Diese verewigten sie im Namen des Kindes:

  • Mai Phat Sau Nghin Ruoi / «Geldbusse von Sechstausendfünfhundert»

5. Kürzerster Nachname

Die kürzesten Familiennamen der Welt sind «O» und «B». Beide kommen in Belgien vor. «O» ist vom mittelniederländischen«ouwe», Au abgeleitet. «B» gab man in Belgien früher Findelkindern als Nachname.

6. Namen ohne Ende

Das ist der längste registrierte Nachname

Wolfeschlegelsteinhausenbergerdorffwelchevoralternwarengewissenhaftschaferswessenschafewarenwohlgepflegeundsorgfaltigkeitbeschutzenvorangreifendurchihrraubgierigfeindewelchevoralternzwolfhunderttausendjahresvorandieerscheinenvonderersteerdemenschderraumschiffgenachtmittungsteinundsiebeniridiumelektrischmotorsgebrauchlichtalsseinursprungvonkraftgestartseinlangefahrthinzwischensternartigraumaufdersuchennachbarschaftdersternwelchegehabtbewohnbarplanetenkreisedrehensichundwohinderneuerassevonverstandigmenschlichkeitkonntefortpflanzenundsicherfreuenanlebenslanglichfreudeundruhemitnichteinfurchtvorangreifenvorandererintelligentgeschopfsvonhinzwischensternartigraum

Mit Vornamen hiess der Namensträger übrigens: Adolph Blaine Charles David Earl Frederick Gerald Hubert Irvin John Kenneth Lloyd Martin Nero Oliver Paul Quincy Randolph Sherman Thomas Uncas Victor William Xerxes Yancy Zeus. Er hatte für jeden Buchstaben des Alphabets einen Vornamen.

7. Bitte buchstabieren Sie!

Im elektronischen Telefonbuch der Schweiz trägt eine Familie aus Sri Lanka mit 26 Buchstaben den längsten Namen:

  • Thirugnanasampanthamoorthy

Auf Tamilisch bedeutet der Name: der von den Göttern Milch trank und somit stark wurde.

8. Exotisch und ausgefallen

In der Schweiz wollten Leute ihre Kinder auch schon «Schnucki», «Pfefferminza» oder «Batman» nennen. Alle wurden abgelehnt. Dafür gibt es in der Schweiz 47-mal «Anakin». Dieser Vorname ist angelehnt an die Star-Wars-Figur Anakin Skywalker.

Jake Lloyd als Anakin Skywalker im Film Star Wars.
Legende: Jake Lloyd als Anakin Skywalker im Film «Star Wars: Episode I – die dunkle Bedrohung». Keystone

9. Im Namen Gottes

In der Igbosprache in Nigeria gibt es den Vornamen Ukaamaka. Er bedeutet «Die Kirche ist eine sehr gute Sache». Religiöse Satznamen sind in gewissen Regionen Afrikas gang und gäbe. So gibt es in Uganda den Vornamen:

  • Twinomucunguzi / «Wir haben den Erlöser»

In den 90er Jahren wurde in Deutschland ein Südafrikaner eingebürgert. Sein Name wurde in deutscher Übersetzung in den Pass geschrieben: Frieden Mit Gott Allein Durch Jesus Christus.

Auch in den USA sind religiöse Ausdrücke als Vornamen immer noch in Gebrauch, so etwa:

  • Faith / «Glaube»
  • Chastity / «Keuschheit»

Bis ins 19. Jahrhundert waren auch in der Schweiz Vornamen wie Gottlieb, Fürchtegott oder Traugott üblich.

10. Ideologische Namen

In der jungen Sowjetunion waren ideologischen Vornamen gang und gäbe. Oft wurde dadurch politische und technische Errungenschaften geehrt:

  • Avangard / «Avantgarde, Vorhut [der Revolution]»
  • Traktor / «Traktor»
  • Energija / «Energie»
  • Elektrifikacija / «Elektrifizierung»

Die Vornamen Revmir und Revmira sind gebildet aus den Anfangssilben von «revoljucija mirovaja», was soviel heisst wie Weltrevolution.

Quelle: Die Namenfakten stammen aus «Rosa und Volker Kohlheim: Die Wunderbare Welt der Namen, Dudenverlag, Mannheim 2009.»

Moderatoren und ihre persönliche Namensgeschichte

Legende: Video Mike La Marr: «Unser Geschlecht ist einzigartig in der Schweiz» abspielen. Laufzeit 00:55 Minuten.
Aus Radio SRF 1 vom 09.05.2018.

Erzählen Sie uns Ihre Namensgeschichte und schreiben ins Kommentarfeld:

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.