Zum Inhalt springen

Header

Philip Maloney, der Hörspiel-Detektiv von SRF 3.
Legende: Seit Januar 1989 bekannt für markige Sprüche: Philip Maloney, der Hörspiel-Detektiv von SRF 3. CIC / Stephan Lütolf
Inhalt

30 Jahre «Maloney» «Üble Sache!»: So wurde Philip Maloney zum Filmstar

Seit genau 30 Jahren ermittelt Privatdetektiv Philip Maloney in haarsträubenden Fällen. Jeden Sonntag im Radio. Doch nicht nur. Dank seinen Hardcore-Fans wurde er auch zum Filmstar – als Legofigur und im Schwarzweiss-Film.

1 Stunde Arbeit für 1 Sekunde Film

Der Luzerner Joel Richard arbeitete jahrelang an seiner Maloney-Hörspiel-Verfilmung. Als er 2013 den dritten und letzten Teil abschloss, hatte er insgesamt 1500 Stunden Arbeit aufgewendet.

Der Prozess dauerte so lange, weil er in einer Stunde gerade mal eine Sekunde Film zustandebrachte. Der Grund: Joel Richard setzte die Folge «Auf der Flucht» mit der Stop-Motion-Technik um. Mit Legofiguren.

Entstanden ist ein sogenannter Brickfilm mit unglaublich viel Liebe zum Detail. Hier kannst du dir alle Teile anschauen:

«Auf der Flucht», Teil 1

«Auf der Flucht», Teil 2

«Auf der Flucht», Teil 3

Über Joel Richards Maloney-Film berichtete sogar die SRF-«Tagesschau». Den Bericht findest du hier.

Bis zum nächsten Fan-Filmprojekt dauerte es ein paar Jahre. Was zwei 16-Jährige dann 2017 kreierten, ist aber nicht weniger verblüffend.

«Der Zwillingsbruder» als düsterer Film noir

Die beiden Freunde Joshua Schweizer und Damien Hauser aus der Region Uster ZH drehten einen Film zur Maloney-Folge «Der Zwillingsbruder». Ein düsterer Spielfilm sollte es werden, ein sogenannter Film noir.

Die beiden arbeiteten stilecht mit Silhouetten und Schatten – und hatten einen wichtigen Grundsatz: Sie drehten komplett ohne Erwachsene. In allen Szenen spielen ihre Freunde mit.

Voilà, das ist das grossartige Resultat:

Video
Verfilmung vom SRF-3-Hörspiel Maloney: «Der Zwillingsbruder»
Aus Radio SRF 3 Clips vom 12.10.2017.
abspielen

Jubiläumsfolge am Sonntag, 13. Januar 2019

Das liebenswerte Raubein im Trenchcoat ermittelt seit Anfang 1989 auf SRF 3. Unser Sender hiess damals noch DRS 3 und Europa befand sich am Ende des Kalten Krieges.

Doch auch wenn wir heute in einer völlig anderen Zeit leben: Philip Maloney ist und bleibt unheimlich beliebt. Neue Folgen sowie Wiederholungen strahlen wir jeden Sonntag zwischen 11 und 12 Uhr aus. Die letzten zehn Folgen sind ausserdem immer hier online verfügbar.

Am Sonntag, 13. Januar feiern wir Maloneys Jubiläum mit einer Spezialfolge. Lass dich überraschen!

Abonniere den SRF 3-Newsletter

Abonniere den SRF 3-Newsletter
Legende:SRF

Geschichten und Hintergründe zu ausgewählten Themen – direkt in deine Mailbox. Mit dem Newsletter weisst du mehr über die Highlights von SRF 3. Melde dich jetzt an!

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.