Zum Inhalt springen

Header

Audio
Internet Explorer - die Grabrede
abspielen. Laufzeit 00:52 Minuten.
Inhalt

Aktuell Der Internet Explorer wird beerdigt - die Grabrede

Es ist Zeit für den letzten Gang in den Papierkorb. Microsoft will seinen Web-Browser Internet Explorer einstellen. Nach 20 Jahren soll ein neues Programm mit einer neuen Technologie lanciert werden. Wir trauern nur bedingt.

Liebe Trauergemeinde, Es war ein langer und steiniger Weg mit dir, lieber Internet-Explorer. Mit den Jahren wurdest du immer verwirrter und hattest viele Pannen. Diese Woche konntest du endlich friedlich einschlafen. Dein blaues Symbol hat uns dazumal in die Internet-Welt geführt. Du warst mein erster und lange – mangels Alternativen – mein einziger Browser. Du hast mir durch deine Fenster die weite Welt gezeigt. Jetzt, gegen Ende, hattest du immer mehr Probleme, dich im Leben zurechtzufinden. Du hattest programmierte Fehler und bist langsam geworden. Schön, konntest du jetzt endlich einschlafen. Wir werden dich nicht vermissen, lieber Internet Explorer.

Musik zum Gedenken: Der 10-stündige Windows-Error-Remix

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Leo Duden , Alphabeta
    http://www.srf.ch/radio-srf-3/aktuell/tottal-egal
  • Kommentar von Andreas Meyes , Bern
    An alle Monopole aufgepasst, wer die Abzweigung der Zukunft verpasst und denkt seine Anzahl reiche zum überleben, dem wird es so ergehen wie der Amerikanischen Autoindustrie, welche die Technologische verpasst haben. Leider gibt es zu Windows keine wirkliche alternative aussert Apple vielleicht. Im Gegensatz zu Autos und Browser wo die Auswahl gross ist.