Der SRF 3 Food Swap

Der regnerische Sommer hat auch etwas Gutes: Wir konnten extrem viel Früchte und Gemüse ernten. Wir haben deshalb ausgewählte SRF 3 Hörerinnen und Hörer zu uns ins Studio eingeladen - und mit ihnen getauscht. Selbstgemachte Confis, Chutneys und Kuchen. En Guete!

Das Konzept ist simpel. Wenn du beim Food Swap satt werden willst, musst du selber etwas zu Essen mitbringen. Der Trend Essen zu tauschen, statt einzukaufen, ist langsam aber sicher aus Amerika in die Schweiz übergeschwappt.

Die Regeln beim Essenstausch sind nicht in Stein gemeisselt. Die einen tauschen selber gezüchtetes Gemüse, andere tauschen Lebensmittel, die bereits zu Kuchen oder Confi verarbeitet sind. Die einzige Regel, die immer gilt: Jeder Teilnehmer muss etwas mitbringen. Es wird aber nicht nur getauscht. Es wird auch gemeinsam geschlemmt. Dabei können sich die Food-Swap-Teilnehmer kennenlernen und Rezepte austauschen.

Von selbstgemachter Confi über Hefegebäck und Zopf bis hin zu Kräuterschnaps: Die SRF 3 Hörerinnen und Hörer liessen ihrer Kreativität freien Lauf und haben gegenseitig Essen getauscht.