Die 5 WhatsApp-Typen: Das verrät der Schreibstil über die Person

Erkennt man den Charakter seiner Freunde, Mitarbeiter und Verwandten am Stil ihrer WhatsApp-Nachrichten? Wir behaupten: Ja. Man erkennt ihn sogar anhand von Punkten und Ausrufezeichen. Wir haben eure WhatsApp-Kontakte typisiert.

Die 5 WhatsApp-Typen

Die Kurznachrichten haben unseren Schreibstil massgeblich beeinflusst. Grammatik ist hier Glücksache und hat oft wenig bis nichts zu suchen. Dies gilt natürlich auch - oder besser gesagt - vor allem für die Interpunktion. SRF 3 hat eure Whatsapp-Freunde in fünf Typen unterteilt:

Typ 1: Der Pünkteler

A: Ich hatte gestern ein Date…..
B: Und?
A: Es war eine lange Nacht…….

Er oder sie nennt die Dinge nicht beim Namen. Nie. Das Gemeinte wird umkreist, schöngeredet, beschrieben…(ja, hier kann man tief Luft holen)… und wenn man Glück hat, kommt er - oder sie - irgendwann zum Punkt. Zu einem Punkt. Der Pünkteler ist zudem ein grosser Fan von Emojis, pro Nachricht verschickt er mindestens deren fünf. Lieber lässt er andere für sich sprechen, wenn nicht die Punkte, dann halt Bilder, oder im richtigen Leben: Seine Freunde, sein Mami, seine Büro-Gpsändli. Der «Pünkteler» ist aber alles in allem – und dies muss auch gesagt sein - ein zuverlässiger, loyaler Freund. Unbedingt in der Freundesliste behalten.

Emojis: Zwinkersmiley
Anzahl Whatsapp Nachrichten pro Tag: 57

Typ 2: Der Ausrufezeicheler

A: Hatte gestern Date!!!!!!!
B: Und?
A: Sex!!!!!!

Personen, die gerne und häufig Ausrufezeichen in ihren Nachrichten verwenden, haben eine deutlich übersteigerte Selbstwahrnehmung. Was er oder sie zu sagen hat, ist extrem wichtig!!!! Im Fall!!! Der Ausrufezeicheler ist an jeder Party und an jeder Hundsverlochete anzutreffen. Seine grosse Angst: in der Bedeutungslosigkeit zu verschwinden. Sein Problem: sein Leben ist nicht allzu bedeutungsvoll. Was eigentlich nicht schlimm wäre, wessen Leben ist schon wichtig für die Welt? Aber sagt das mal dem Ausrufezeicheler. Natürlich steckt hinter dem lauten omnipräsenten Ausrufezeicheler ein lieber, verletzlicher Mensch. Nur mögen wir nicht immer dahinter schauen.

Emoji: Smiley mit Zunge
Anzahl Whatsapp Nachrichten pro Tag: mindestens 167

Typ 3: Der Pointierte

A: Ich hatte gestern ein Date.
B: Und?
A: Gelacht. Getrunken. Gebumst.

Er kommt gerne und schnell auf den Punkt. Der Punkt verleiht seinen Aussagen Nachdruck. Punkt. Er ist narzisstisch und sagt, was er denkt. Und das kann auch wehtun. Deshalb sind wir mit dem «Pointierten» meist nicht ganz freiwillig befreundet. Solche Menschen sind häufig unsere Chefs, Vermieter oder zumindest unsere Hausabwarte. Es gibt bessere Freunde. Aber mindestens einen Freund, der uns unverblümt die Meinung sagt, der die Wahrheit auf den Punkt bringt, tut uns gut.

Emoji: Smiley mit Sonnenbrille
Anzahl Whatsapp-Nachrichten pro Tag: 13

Typ 4: Der Regellose

A: OMG hatte date
B: und?
A: super wir sehen uns wieder sind im bett gelandet

Er kennt weder Punkt noch Komma, kennt Gross- und Kleinschreibung nur vom Bücher lesen, dafür gehören LOL und OMG zu seinem festen Wortschatz. Er hat 3 Freundinnen, 4 Katzen und 5 Schuhe – kurz, er ist der Prototyp des Chaoten. Nichtsdestotrotz: die beste Party feiert man mit «Regellosen», mit ihnen wird es einem sicher nie langweilig.

Emoji: Smiley mit Herzli-Augen
Anzahl Whatsapp-Nachrichten pro Tag: 99

Typ 5: Der Purist

A: Ich hatte gestern ein Date.
B: Und?
A: Es war ein sehr netter Abend. Ich kann nur sagen, wir werden uns wiedersehen.

Er/sie ist oldschool - entschuldigung - alte Schule; eher intellektuell, eventuell Germanist oder zumindest Journalist. LOL und OMG gibt es nicht in seinem Wortschatz. Der Purist hält sich auch in Whatsapp-Nachrichten penibel an die Rechtschreibung. Andersdenkende können schon mal aus der Freundesliste entfernt werden. Zur absoluten Not verwendet der Purist Pünktchen-Pünktchen-Pünktchen. Aber nur, um auf die Ironie des Satzes aufmerksam zu machen und um nicht ein Smiley benützen zu müssen.

Emojis: keine
Anzahl Whatsapp-Nachrichten pro Tag: höchstens 5