Zum Inhalt springen

Aktuell Die modernisierte Nationalhymne

Ab Januar 2014 können Vorschläge für eine neue Landeshymne eingereicht werden. Wir haben schon einmal einen neuen Text geschrieben.

Auch die Schweizernati wäre von einer neuen Hymne betroffen. Wer weiss, vielleicht würde ihnen der neue Text ja besser liegen.
Legende: Auch die Schweizernati wäre von einer neuen Hymne betroffen. Wer weiss, vielleicht würde ihnen der neue Text ja besser liegen. Keystone

Die Schweizerische Gemeinnützige Gesellschaft (SGG) sucht mit dem Projekt «CHymne» eine neue Hymne. Gesucht werden ein neuer Text und eine Melodie. Wer seine Version der Hymne einrichen will, findet alle wichtigen Informationen auf der Webseite, Link öffnet in einem neuen Fenster der SGG.

Songtext zum mitsingen

D'Schwiz es Konsum-Paradies
Vevey Wasser gits gratis
dis Geld das liht am sicherschte am Paradeplatz

Bruchsch e Pille gege Grippe gahn a Rhi
Formel 1 Pilote chönd bi eus überal hi
Flüger, Bomber us de Innerschwiz, Diktatore-Chinder lehred Bernerdütsch

Multis tüend am liebschte z'Zug feschte, will dete gits mit Abstand am meischte d'Briefchäschte

Tüüfi Stüre zahlsch ir Schwiz
Aber nur mit viel Stutz dörfsch dahi
Und d'Vigniette blibt bi eus billig

Wer zu üs id Ferie chunt de langt zwar tüüf id Täsche
drum simmer lieb und gend eu e feins Chäs-Fondue z'esse

Eusi gsunde Chüe die gend die fettischt Milch...
Praline, Schoggi, Goldhaas das will ich
Pünktlichkeit die haltemer iiii
drum chaufed doch Schwizer Uuuuhhhreeeeee iiii

10 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Peter Gugelmann, Diessenhofen
    Wenn schon eine neue Hymne, dann bitte OHNE TEXT! - Die Spanier haben auch eine ohne Text. - Es hätte nur den Vorteil, dass man sich nicht blamieren muss, wenn man ihn nicht kann :)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Tim Stauffer, Bern
    Was leider die meisten Leute in unserem Land vergessen, ist, woher es kommt dass es uns in unserem Land so gut geht! Bei unseren Wurzeln! Unser Land wurde "Gegründet im Namen Gottes des Allmächtigen!" Weshalb hatten wir nie Krieg in unserem Land? Und unsere Hymne? Sie ist ein Gebet, ein Dank an Gott unseren Schöpfer! Unser Frieden, unser Wohlstand kommt nicht von Ungefähr, sondern weil Gott seine Hand segnend über uns hält! Deshalb MÜSSEN wir an dieser Tratition festhalten! Unserem Land zuliebe!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Andreas Felder, Zofingen
      Ist das satirisch gemeint? Ansonsten empfehle ich die Lektüre eines (moderneren) Geschichtsbuches. Ansonsten ist natürlich nichts gegen Tratitionen einzuwenden.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von theo gadient, 8046 Zürich
    Finde die heutige Hymne noch immer gut, also so lassen wie sie ist!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen