Zum Inhalt springen

Aktuell «Ich heiratete meine Cousine»

Die österreichische Band Wanda singt in ihrem Hit «Bologna» davon, mit der eigenen Cousine zu schlafen. Eine Thematik, die in der Schweiz tabuisiert wird. Ein junger Mann erzählt SRF 3, wie er sich in seine Cousine verliebte und sie sogar heiratete.

Legende: Audio Cousinenliebe: Ein junger Mann erzählt abspielen. Laufzeit 2:01 Minuten.
2:01 min, aus Audio Aktuell SRF 3 vom 15.05.2015.

Der 27-jährige möchte anonym bleiben - nicht weil er sich schämt, seiner Cousine vor zwei Jahren da Ja-Wort gegeben zu haben, sondern weil er sein Privatleben nicht gerne an die grosse Glocke hängt. Für SRF 3 machte er eine Ausnahme und erzählte seine Geschichte.

Schnell war klar: Das ist sie!

Kennengelernt hat er seine Cousine vor drei Jahren, als der damals 24-jährige auf der Suche nach seinen Wurzeln erstmals auf seine Verwandten in Algerien traf. «Wir lernten uns als verschollene Cousins kennen und merkten plötzlich, dass wir einander auch auf einer anderen Ebene interessant finden», erzählt der in Bern lebende Mann. Schnell war für ihn klar: Das ist die Frau fürs Leben.

Das Wissen, die eigene Cousine zu lieben, war zunächst belastend. Den 27-jährigen quälten viele Fragen: «Ich machte mich über das Internet schlau und telefonierte auch mit einem Arzt, um mich über mögliche Probleme zu erkundigen».

Höheres Risiko von Erbkrankheiten

Fakt ist: Das Risiko der Weitergabe von Erbkrankheiten an den Nachwuchs ist bei Cousine und Cousin um 3 Prozent erhöht. «Wenn wir Kinder wollen, werden wir uns deswegen noch einmal vertieft damit auseinandersetzen müssen», sagt der junge Mann.

Es waren aber nicht nur medizinische Aspekte, die ihm Sorgen bereiteten: «Es war ja auch für mich speziell. Innerlich bereitete ich mich darauf vor, auf Unverständnis zu stossen».

Aussergewöhnlich, aber nicht verboten

Anders als in der Heimat seiner algerischen Frau ist eine Ehe zwischen Verwandten in der Schweiz ungewöhnlich. «Schlussendlich musste ich mich aber nie für irgendetwas verteidigen oder rechtfertigen», sagt der 27-Jährige. Sein Umfeld habe sich über sein Liebesglück und auf die Hochzeit gefreut. , Link öffnet in einem neuen Fenster

Heute sind die beiden glücklich verheiratet. Dass sie miteinander verwandt sind, kommt in der Beziehung nur noch selten zur Sprache.

Der Hitsong von Wanda

Der Hitsong von Wanda

Die Wiener Band Wanda besingt in ihrem Song «Bologna» eine unmögliche Liebe zwischen Cousin und Cousine.

Offizielles Musikvideo

Phänomen Wanda: Der Musik-Blog von Gregi Sigrist

Wanda im Interview mit SRF Virus

Die rechtliche Lage

Das Schweizer Gesetz verbietet lediglich die Heirat unter engen Verwandten, also zum Beispiel zwischen Geschwistern oder Halbgeschwistern. Zwischen Cousine und Cousin oder auch zwischen Stiefgeschwistern ist die Heirat erlaubt.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Manuela Hasler, Frenkendoed
    Ich bin gesetzlich gesehen auch mit meinem Cousin verheiratet. Allerdings wurde er in die Familie hinein adoptiert. Wir sind allso nicht Blutsverwand. In unserer Familie war es nie ein Problem und gab keinen Grund für Diskussionen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Peter v. P., Schlieren
    Ich versteh nicht die Diskussion um Erbkrankheiten nicht. Es gibt Menschen welche ein deutlich erhöhtes Risiko für Übertragung von Erbkrankheiten haben (Input vom 3.5.2015). Dort fragt zum Glück auch niemand danach. Drei Prozent erhöhtes Risiko scheint mir relativ gering wenn man es z. B. mit dem Vererbungsrisiko von MS vergleicht.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen