Manager von Matthias Glarner: «Er ist ausser Lebensgefahr»

Der amtierende Schwingerkönig Matthias Glarner ist am Dienstagmorgen um 8 Uhr bei einem Fotoshooting mit der «Schweizer Illustrierten» schwer verunfallt. SRF-3-Moderator Nik Hartmann konnte exklusiv mit seinem Vertrauensmann telefonieren.

Matthias Glarners Manager Beni Knecht sagt im SRF 3-Interview:

  • «Matthias ist in einem stabilen Zustand. Es geht ihm den Umständen entsprechend gut.»
  • Der Berner Oberländer stürzte in Hasliberg von einer Gondel 12 Meter in die Tiefe.
  • Der 31-Jährige erlitt eine Beckenringsprengung und eine Sprunggelenkverletzung.
  • Der Unfall sei während eines Fotoshootings mit der Schweizer Illustrierten passiert: «Sie portraitiert im Vorfeld der Unspunnen-Schwinget diverse Schwinger bei ihrem Berufsalltag». Glarner arbeitet bei den Bergbahnen Meiringen-Hasliberg.