Zum Inhalt springen

Aktuell Nik: «Ich liebe es, in andere Rollen zu schlüpfen»

Eindringlich, erotisch, mit der Zunge im Ohr des Hörers – unsere Moderatoren Nik Hartmann, Mona Vetsch und Rahel Giger spielen im Radiodrama «Die Frau mit den silbernen Augen» die Rollen ihres Lebens. Okay, das ist übertrieben. Aber die Begeisterung ist riesig.

So ein Mikrofon versetzt unsere SRF 3-Moderatoren natürlich längst nicht mehr in Aufregung. Und trotzdem: Als Nik, Mona und Rahel für das Radiodrama «Die Frau mit den silbernen Augen» in die heiligen Hörspiel-Hallen gebeten wurden, hat's gekribbelt.

Stimme voran in eine andere Welt

Der Unterschied: «Beim Radiomachen sollte man eigentlich sich selber sein und nicht in eine Rolle reinschüpfen», sagt Nik Hartmann. Bei den Aufnahmen für das Radiodrama «Die Frau mit den silbernen Augen» hingegen galt es, Stimme voran in eine andere Welt reinzuspringen. Eine Welt mit Sex and Crime, mit Rachegelüsten und Radau.

Im Hörspiel schafft man mit den einfachsten Mitteln eine unglaubliche Illusion. Das fasziniert mich.
Autor: Nik Hartmann

Auch Mona schwärmt von der Erfahrung, obgleich sie von sich selber behauptet, die weltschlechteste Schauspielerin zu sein. Glücklicherweise hatte sie es leicht: Mona musste eine Art verruchte Version ihrer selbst zum Besten geben.

Ich spiele die Pin-Up-Version oder eher die Cabaret-Version von mir selber.
Autor: Mona Vetsch

Rahel ist in der Rolle einer engagierten Reporterin zu hören. Für sie sind die Aufnahmen eine herrliche Abwechslung gewesen: «Man musste richtig abtauchen in diesen Krimi, musste den Film im Kopf haben.» Kein Ding der Unmöglichkeit:

Wenn man die Vibes des Krimis fühlt, dann geht es auch relativ schnell, um bei den Aufnahmen reinzukommen.
Autor: Rahel Giger

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.