Zum Inhalt springen

Header

In der Blechlawine
Legende: In der Blechlawine: Es gibt sicher schönere Ferienmomente. Keystone
Inhalt

Ostern Stau zäme! So fährst du clever in den Süden

Das verlängerte Osterwochenende wird die Schweizer Nord-Süd-Achsen wiederum stark belasten. Wie jedes Jahr werden am Gotthard-Tunnel ab Mittwoch lange Staus erwartet. Viasuisse blickt auf die kommenden Tage und weiss, wann die Reise staufrei gelingt.

Tipp 1: Früh genug abfahren

Der eigentliche Osterstau Richtung Süden wird schon am Mittwoch beginnen. Wer die Fahrt in den Süden am Mittwoch antritt, könnte mit bis zu einer Stunde Wartezeit vor dem Gotthard-Nordportal aber noch Glück haben.

Viel intensiver dürfte der Reiseverkehr am Gründonnerstag ausfallen: Die ersten Staus werden bereits um 7 Uhr erwartet. Am längsten im Stau ausharren müssen Reisende, welche zwischen 15 und 23 Uhr vor dem Nordportal stehen.

Verkehrsstatistik Ostern.
Legende: Richtung Süden: Kein Stau herrscht praktisch nur am frühen Morgen. Viasuisse

Am Karfreitag werden bereits um 7 Uhr früh erneute Staulängen um die zehn Kilometer erwartet. Zwischen 18 und 19 Uhr wird sich der Stau auf der Alpennordseite auflösen und die Zufahrt zum längsten Strassentunnel Europas wieder frei befahrbar sein.

Tipp 2: Nicht am Montag zurückfahren

Ein Teil der Ferienmachenden tritt die Rückreise bereits am Ostersonntag an: Ab zirka 15 Uhr versammeln sich die Autofahrer dann wieder am Gotthard-Südportal.

Rückreiseverkehr an Ostern.
Legende: Rückreiseverkehr: Am Ostermontag erreicht er seinen Höhepunkt. Viasuisse

Obschon die Ferienzeit in weiten Teilen der Schweiz und Deutschlands nicht mit Ostermontag endet, prognostiziert Viasuisse den dichtesten Rückreiseverkehr an diesem Tag. Ab 10 Uhr sollte dieser ansteigen und zwischen 15 und 23 Uhr seinen Höhepunkt erreichen. In dieser Zeit werden vor dem Gotthard-Südportal Staulängen von bis zu zwölf Kilometern erwartet.

Achtung: Wintersperre an zahlreichen Alpenpässen

Am Gotthard-, Grossen St. Bernhard- und San Bernardino-Pass besteht weiterhin Wintersperre. Diese Pässe stehen deshalb nicht als Alternativrouten zur Verfügung. Da viele andere Pässe ebenfalls noch gesperrt sind, wird es auch an den Verladestationen Geduld brauchen.

Die Oster-Staukarte.
Legende: Die Oster-Staukarte: Am Gotthard-, Grossen St. Bernhard- und San Bernardino-Pass besteht weiterhin Wintersperre. Viasuisse

Wartezeiten müssen bei der Hinreise an der Furka in Realp, am Lötschberg in Kandersteg und an der Vereina in Klosters-Selfranga in Kauf genommen werden. Dies zwischen 10 und 20 Uhr. Bei der Rückreise wartet man an der Furka in Oberwald, am Lötschberg in Goppenstein und an der Vereina in Lavin-Sagliains; zwischen 10 und 19 Uhr.

SRF hält dich auf dem Laufenden

Eine Übersicht über die aktuelle Verkehrslage auf den Schweizer Strassen findest du immer auf unserer interaktiven Karte sowie in der SRF 3-App. Und natürlich hörst du die Verkehrsnews regelmässig im Radio auf SRF 3.

Und jetzt noch etwas völlig anderes...

Der jährliche Osterstau ist ja eigentlich Kult. Wir finden: Es ist Zeit, dass er endlich verfilmt wird. :-)

Audio
Film-Trailer: «Osterstau am Gotthard»
00:46 min, aus Audio Aktuell SRF 3 vom 18.04.2019.
abspielen. Laufzeit 00:46 Minuten.

Mitmachen und gewinnen: Abonniere den Newsletter von SRF 3

Box aufklappenBox zuklappen
Mitmachen und gewinnen: Abonniere den Newsletter von SRF 3
Legende: SRF

Wer den SRF 3-Newsletter abonniert, weiss Bescheid über exklusive Events und spezielle Aktionen von Radio SRF 3. Mach bei Wettbewerben mit und gewinne Tickets! Der Newsletter erscheint unregelmässig – immer dann, wenn etwas passiert.

Melde dich hier an!

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

  • Kommentar von Peter Fähndrich  (Peter F.)
    Tja, die Möglichkeit mit dem öV in den Süden zu fahren wird mit keinem Wort erwähnt :-(
    klar ist's eine Meldung von via suisse. Nichts desto trotz gehört diese bequeme, zeit-, nerven- und ressourcensparende Alternative erwähnt!
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
    1. Antwort von SRF 3 (SRF)
      Lieber Peter, in einer Medienmitteilung schreibt Viasuisse: "Möchte man sich die Wartezeit im Auto ersparen, kann man auch bequem mit dem Zug in den Süden reisen. Mit rund 45'000 zusätzlichen Sitzplätzen bietet die SBB zwischen Gründonnerstag und Ostermontag staufreies Reisen. Insgesamt verkehren 33 Zusatzzüge ins Tessin beziehungsweise retour. Reisende können sich unter www.sbb.ch/entspannt-reisen detailliert über das Angebot informieren."
  • Kommentar von Egon Egici  (egiciegon)
    Dass man den Stau verhindern könnte, wenn alle clever wären, ist natürlich quatsch. Wenn ein Grossteil der Autofahrer Ihre Fahrzeit in den Süden in die "staufreien" Stunden verschiebt, verschiebt sich ja logischerweise auch der Stau.
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
  • Kommentar von Vera Kehrli  (Vera Kehrli)
    Es ist ganz einfach den Stau zu verhindern: mit mehr Marktwirtschaft! Wenn die Nachfrage hoch ist, müssen auch die Preise höher werden. Darum: road pricing einführen und an Ostern die Preise erhöhen. Ganz einfach.
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
    1. Antwort von Eduard Renfer  (Eduard Renfer)
      Warum wieder nur Familien und weniger gut verdienende bestrafen? Denen tut das Road Pricing weh, die bleiben dann vielleicht zu hause, während die Bessergestellten mit ihren Porsches und Dick-Audis staufrei in den Süden fahren. Ist das gerecht?
      Besser der Stau trifft alle. Man sollte sich lieber für flexiblere Arbeitszeitmodelle einsetzen, dann würde es sich vielleicht ein wenig verteilen.