Roter Teppich: Die US-Stilvorbilder der Schweizer Musiker

Nie ist Lästern einfacher als am roten Teppich. Wir machen uns schon mal warm für die Swiss Music Awards vom Freitag und teilen unseren Schweizer Musikern ihre Rolle zu.

Zusatzinhalt überspringen

Ursula «Schube» Schubiger

Ursula «Schube» Schubiger

«Man sollte sich jeden Tag so kleiden, als würde man seine(n) Ex treffen», sagt Ursula Schubiger. Und das bedeutet: bitte schön knackig und mit Stil. Die SRF 3-Trendspotterin weiss und zeigt, wie’s geht.

Zum Porträt

Tipps von den Stars für den roten Teppich

Wenn Stars und Sternchen sich auf den Weg machen, ihre Awards abzuholen, darf der Rest der Welt via Radio, TV und Social Media mit dem Finger auf sie zeigen und über sie herziehen. Daher ist es auch verständlich, dass die Stars möglichst gut aussehen wollen. Denn wer will das nicht?

  • Stars wissen schon Wochen vor dem Event, was sie tragen werden. Das hat einen grossen Vorteil: Am Tag des Events gibt es keinen Stress.
  • Accessoires wie Schuhe, Taschen, Strümpfe, Uhren, Schmuck und Haarbänder sind keine Nebensache, sondern Hauptbestandteil. Nur so passen sie perfekt zum Look und bedrohen das Kleid nicht.
  • Stars gehen am Tag des Events zum Coiffeur. Und da lassen sie sich Extensions einclippen und Wimpern aufsetzen. Denkt ihr wirklich, alle Stars haben perfekte Haut und Haare?
  • Stars proben ihre Maniküre und damit Nagellackfarbe in Vorfeld. Nichts dem Zufall überlassen. Besonders nicht die Nagellackfarbe. Denn das Trocknen dauert. Und die Zeit hat man am Tag des Events nicht. Kennen wird doch alle.
  • Stars üben die Pose, die ihr Kleid am besten zur Geltung bringt. Jeder hat eine Schokoseite. Die darf man aber nicht erst auf dem roten Teppich suchen!
  • Stars üben das perfekte Foto-Lächeln. Schon mal bemerkt, dass Michelle Hunziker immer genau gleich lächelt? Das hat einen Grund!
  • Stars üben den Selfieblick, der sie perfekt ins Bild rückt. Niemand ist mehr sicher vor Selfies. Und die gehen auch noch so schnell um die Welt!
  • Stars machen in der Woche (oder wohl eher Wochen) vor dem Event irgendeine Diät oder Kur. Das gibt - wenn man es nicht übertreibt - ein gutes Körperbewusstsein. OK, ihr habt ja recht. Die Stars übertreiben es. Lassen wir das.