Zum Inhalt springen
Inhalt

SRF 3 Viral Reggae wird Weltkulturerbe – die ganze UNESCO singt zu Bob Marley

Das süsseste Katzenvideo im ganzen Netz, der schrägste Beautytrend oder schlicht das lustigste Video des Tages – wir sammeln hier die besten Fundstücke aus diesem Internet für dich.

Reggae-Musik und Jamaika sind zwei Begriffe, die man kaum trennen kann. Zu sehr ist das Genre in der DNA des Karibik-Staats verwurzelt. Spätestens mit Reggae-Star Bob Marley erlangte die Musik auch weltweite Bedeutung. Es wird noch besser: Am heutigen Donnerstag wurde im Rahmen einer UNESCO-Versammlung verkündet, dass Reggae zum Weltkulturerbe ernannt wird.

Die jamaikanische Abgeordnete Olivia Grange liess sich die Gelegenheit nicht nehmen, einen der bekanntesten Bob-Marley-Songs im Plenum anzustimmen. «One Love» im Abgeordneten-Saal!

Noch mehr Volksinitiativen!

Wofür ist die Schweiz bekannt? Für Schoggi, Käse, und natürlich: Volksinitiativen! Der Twitter-Account @volktoday , Link öffnet in einem neuen Fenstertreibt unsere Schweizer Vorliebe für mehr oder weniger sinnvolle Abstimmungen ins Absurde. Jeden Tag wird ein neuer, lustiger (und total unsinniger) Vorschlag getwittert. Hier sind die bislang besten: , Link öffnet in einem neuen Fenster

Weihnachtsdeko im Weissen Haus – Kitsch oder Traum? Nein, Trump!

Schwarzer Mantel, schwarze kniehohe Stiefel, rote Handschuhe. So schlendert Melania Trump durchs Weisse Haus und inspiziert die Weihnachtsdekoration. Alles festgehalten in einem professionellen Video. Wäre da nicht die liebliche Weihnachtsmusik, könnte man glatt meinen, sie nehme eine Militärparade ab.

Weihnachts-Dekoration im Weissen Haus

Die First Lady hat die Weihnachtsdekoration selber entworfen: Vier über vier Meter hohe Tannen, unzählige kleinere Bäume, darunter auch vierzig rote Formbäume. Dazu tausende von Lämpchen und ein hübsches Detail: Weisse Christbaumkugeln mit der Aufschrift «Be best».

ETH wirbt mit Rapsong um Studenten

Der Kampf um die weltweit besten Studenten treibt die ETH Zürich zu einer Höchstleistung. Mit einem Rapvideo will sie Masterstudenten anlocken - provokative Sprüche inklusive: «Hey smartass, ever thougt of becoming a beautiful mind?», was frei übersetzt soviel heisst wie «Hey Klugscheisser, schon mal drüber nachgedacht ein helles Köpfchen zu werden?». Im Video rappt sich ein Hip-Hopper in weissem Kapuzenpulli durch die verschiedenen Bereiche der Hochschule. Wie witzig das gemacht ist, siehst du hier:

Die ETH Zürich wirbt mit Rapvideo um Studenten

Schweizer Comedy-Autor macht Boris-Becker-Selfies zu Hip-Hop-Videos

Ein Schweizer Comedy-Autor parodiert die Selfie-Videos von Tennislegende Boris Becker. Unter die Videobotschaften des deutschen Ex-Tennisstars legt der Schweizer Chris Sommer Musikbeats, die zum Duktus Beckers passen. Egal ob Tennisanalyse, Video von einer Charity-Night oder ein Selfie zu Halloween, Sommer veräppelt hier, Link öffnet in einem neuen Fenster auf Instagram alles, was er von Becker findet.

Nur traurige Orte auf dieser Welt?

Auf Instagram ist grösstenteils alles perfekt. Hochglanz, fröhlich, gutaussehend, sonnig, lachend. Nicht so unter dem Hashtag #sadtopographies. Ausschnitte aus Google Maps zeigen traurige, enttäuschte oder verzweifelte Orts- und Flurnamen. Was depressiv klingt, wäre durchaus amüsant, zu erkunden. Wie wäre es mit einem Ausflug auf die «Insel der Tränen» oder an den «depressiven See»? Oder möchtest du an der «Herzschmerz-Strasse» oder an der «Traurigkeitsstrasse» wohnen? Auf Twitter und Instagram sind unter dem Hashtag #sadtopographies nicht nur die Kartenausschnitte aus dem gleichnamigen Buch veröffentlicht. User posten auch laufend ihre eigenen Funde.

Hier, Link öffnet in einem neuen Fenster gibt es die Wohn- und Ausflugstipps.

Abonniere den Insider-Newsletter von SRF 3

Abonniere den Insider-Newsletter von SRF 3
Legende:SRF

Stories und Hintergründe zu ausgewählten Themen – direkt in deine Mailbox. Mit dem Insider-Newsletter weisst du mehr über die Highlights von SRF 3. Melde dich jetzt an!

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.