SRF Virus spielt einen Monat Schweizer Musik - aber nur

Give it up for Schweizer Musik! Der November wird helvetisch auf SRF Virus. Schweizer Bands können mehr als «es bizzli Musig mache». Den Beweis liefert SRF Virus - den ganzen November.

Was? Einen Monat lang Schweizer Musik? Haben wir genug gute Schweizer Bands und Musiker, um einen Monat lang einheimisch zu klingen? Ja, haben wir.

Kritiker sind immer schnell auf dem Plan, aber die werden spätestens in ein paar Tagen merken, dass Schweizer Musik dem internationalen Wettbewerb längst standhält. Oder was sagst du zu Sophie Hunger oder The bianca Story? Eben...

Nie genug von «live»

Und das Beste: Im November gibt es Schweizer Musik nicht nur ab Konserve, sondern auch live. Jede Menge Gäste schauen im Studio vorbei und jeden Abend um 19 Uhr serviert dir SRF Virus unvergessliche Live-Konzerte frei Haus.

Wie lebt es sich in der Schweiz als Band?

Radio SRF Virus begleitet Rapper Manillio aus Solothurn und die Berner Band Yokko an Konzerte: Wie läuft so ein Tag ab? Müssen Bands wirklich so oft einfach nur warten? Wird der Mythos Sex, Drugs und Rock ’n‘ Roll gelüftet? Ausserdem lassen sie das Publikum in ihre Band-Kasse schauen. Was kostet wie viel? Was bleibt unter dem Strich? Lohnt sich das überhaupt? Wann gibt man den Traum vom grossen Durchbruch auf – oder eben nicht?

SRF Virus spielt den ganzen November lang nur Schweizer Musik, holt sich eine Supergroup aus den talentiertesten Schweizer Musikern ins Studio und diskutiert richtig ernst und ehrlich über den harten Weg von Schweizer Bands zum Erfolg.