Zum Inhalt springen

TV-Tipps Jetzt geht der Serienherbst richtig los!

Ja, man kann jetzt wieder ohne schlechtes Gewissen ganze Tage vor dem TV vergammeln. Und nein, der Serien-Stoff wird niemandem ausgehen. Weil: Schlag auf Schlag starten bei SRF in den nächsten Wochen gute Serien.

Mani Neubacher

Mani Neubacher

SRF 3 Serienkenner

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Mani Neubacher berichtet für SRF3 im Radio und Online über Serien, Food und Hintergründe.

  • Twitter: @Mani Neubacher
  • Instagram: @manoloolonam
  • Facebook: Emanuel Mani Neubacher

Ex-Miss im Bankensumpf: «Quartier des Banques»

Lauriane Gilliéron und ihre Schwiegermutter.
Legende: RTS

Es wäre falsch, die Westschweizer Serie auf eine Ex-Miss Schweiz zu reduzieren. Aber hey: Lauriane Gilliéron spielt mit! Und sie brilliert in ihrer ersten grossen Schweizer Rolle. Als perfekte Gattin versucht sie den Schein einer Genfer Banquierfamilie zu wahren. Aber die Fassade bröckelt gewaltig. Die Familienbank droht im Steuerstreit mit den USA unterzugehen. Und mit der Bank der Familienzusammenhalt.

Die Serie kommt ganz ohne Spezialeffekte, Landschaftsbilder und Brutalitäten aus. Stattdessen überzeugt «Quartier des Banques» mit einer guten Story, vielschichtigen Charakteren und einem guten Cast.


Die RTS-Serie läuft ab dem 19. September um 20:50 Uhr immer mittwochs auf SRF 1. Nach Ausstrahlung gibt es jede Folge 30 Tage als Webstream bei Play SRF.

Verruchte 20er-Jahre: «Babylon Berlin»

Seriendarsteller im Glitzerregen.
Legende: ARD/SKY

Die Serie fühlt sich an wie ein langer Musikvideoclip. Als Zuschauer taucht man ein in das verruchte Berlin der 1920er-Jahre mit seinen wilden Tanzclubs und den frivolen Untergrundlokalen, wo Homosexuelle und Crossdresser schon vor fast 100 Jahren offen lebten.

In dieser aufregenden Stadt ermittelt ein junger, gutaussehender Kommissar gegen einen Pornoring. Zusammen mit seiner nicht minder hübschen Gehilfin gerät er immer tiefer in den korrupten Grossstadtsumpf aus Mafia, Polizei und Regierung.

SRF zwei zeigt die ersten beiden Staffeln von «Babylon Berlin» als Eventserie ab dem 30. September um 20:05 Uhr. Alle Folgen sind bis sieben Tage nach Staffelende bei Play SRF verfügbar. Die Serie kann also online gebingt werden.

Französin in Lappland: «Midnight Sun»

Kommissarin auf der Lauer
Legende: SVT/Canal+

Was macht eine attraktive südfranzösische Kommissarin im hohen Norden Schwedens? Logisch: Sie ermittelt in einem Mordfall an einem Franzosen. Aus dem einen brutalen Mord in Lappland werden schnell mehrere. Ein geisteskranker Killer ist am Werk. Die Spuren führen zu den Samen, den Ureinwohnern Nordskandinaviens. Das ist politischer Zündstoff, weil den Samen in Schweden immer wieder Verbrechen in die Schuhe geschoben werden.

Stark an «Midnight Sun»: Die Stimmung. 24 Stunden Sonnenlicht schaffen eine rastlose, dramatische Atmosphäre, der man sich als Zuschauer nicht entziehen kann. Bemerkenswert auch die bisexuelle Romanze in der Serie. Die Kommissarin verguckt sich in einen schönen Schweden, der aber eigentlich schon vergeben ist. An einen Mann!


Die schwedisch-französische Co-Produktion läuft ab dem 14. September um 23:05 Uhr immer freitags spätabends in Doppelfolgen auf SRF zwei. Nach Ausstrahlung gibt es jede Folge sieben Tage als Webstream bei Play SRF.

Abonniere den Newsletter von Radio SRF 3

Abonniere den Newsletter von Radio SRF 3
Legende:SRF

So verpasst du keine Highlights: Im Newsletter informieren wir dich über die besten Geschichten von Radio SRF 3. Melde dich jetzt an!

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.