Video: «Chandelier» in sechs Männerstimmen

Am Montagmorgen war die sechsköpfige Band Undiscovered Soul zu Gast bei Judith Wernli und coverte einen ihrer Lieblingssongs: «Chandelier» von der Australierin Sia. Diesen Song richtig gut zu covern ist eine echte Herausforderung. Wie es tönte? Jetzt nachhören.

Anfang 2014 haben Undiscovered Soul ihr letztes Album Purple rausgebracht. Besonders hinter der Single «Tandem» steckt viel Arbeit. Mit dem fünfstimmigen Song beweisen alle Bandmitglieder ihr Talent. Doch auch mit ganz viel Talent ist es nicht ganz einfach, den Song «Chandelier» von Sia zu covern: «Sie werden es wahrscheinlich nicht schaffen. Diesen Song gut zu covern ist fast unmöglich,» so der SRF 3 Tagesverantwortliche Philippe Erath.

Eigentlich wollten Undiscovered Soul ja die Beatles covern. «Aber das machen wir sonst immer. Wir wollten für unseren Besuch im Radiostudio einen aktuellen Song auswählen und haben uns deshalb für unseren Lieblingssong entschieden. Das ist zwar eine Herausforderung, aber dieser Herausforderung stellen wir uns sehr gerne.» Wie das Cover schlussendlich geworden ist, könnt ihr im Audio nachhören.

Die Künstlerin hinter dem Original

Der Song «Chandelier» kommt ursprünglich von der Popsängerin Sia. Die Vollblutmusikerin lebt vom Applaus. Sie ist krankhaft abhängig von Aufmerksamkeit und gibt offen zu, dass sie ihren Psychiater ziemlich oft sieht. Das Gute daran: Sia schreibt wunderschöne, melancholische Songs.