Zum Inhalt springen
Inhalt

Comedy So klingt «Musigg i dä Schwiiz» in der 2018-Version

Vor zehn Jahren veröffentlichte Bligg den Hit «Musigg i dä Schwiiz». Erkennungszeichen des Songs ist, dass zahlreiche Schweizer Musiker beim Namen genannt werden. Wir fragten uns: Wie würde der Text aussehen, wenn das Lied heute geschrieben würde?

Legende: Video So klingt «Musigg i dä Schwiiz» 10 Jahre später abspielen. Laufzeit 01:22 Minuten.
Aus Radio SRF 3 Clips vom 30.10.2018.

Ende Oktober 2008 erschien das fünfte Bligg Album «0816». Einer der tragenden Songs des Album ist der Titel «Musigg i dä Schwiiz». Bligg textet sich im Song mit Wortspielereien durch die Schweizer Musikszene. 30 Schweizer Bands, Musikerinnen und Musiker werden genannt, ein Dutzend Songtitel zitiert. Bei einer Songlänge von 3 Min. 30 fällt im Schnitt alle 7 Sekunden ein Namedropping. Das Lied schaffte es in die Top 10 der Schweizer Single Hitparade.

Nicht das erste Update

Bligg selber hat sein «Musigg i dä Schwiiz» auch schon mal selber adaptiert. Damals 2008 für die TV Sendung «Die grössten Schweizer Hits» textete er es um, damit es zu den nominierten Schweizer Acts passte.

Abonniere den Insider-Newsletter von SRF 3

Abonniere den Insider-Newsletter von SRF 3
Legende:SRF

Stories und Hintergründe zu ausgewählten Themen – direkt in deine Mailbox. Mit dem Insider-Newsletter weisst du mehr über die Highlights von SRF 3. Melde dich jetzt an!