Digitale Einkaufszettel für unterwegs

Es ist ärgerlich: Zurück vom Einkaufen merkt man in der Küche, dass man die Butter vergessen hat. Apps helfen beim Einkaufen und ersetzen die oft unübersichtlichen Einkaufslisten auf einem Notiz-Zettel.

Das Bild zeigt Apps mit einer  Liste mit vordefinierten Produkten oder einem digitalen Notiz-Zettel. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Unterschiedliche Philosophie: Liste mit vordefinierten Produkten oder digitaler Notiz-Zettel. ZVG

Die Auswahl an Apps, die den Einkaufs-Notiz-Zettel ersetzen, ist gross. Generell lassen sich zwei Typen von Einkaufs-Apps unterscheiden. Der eine Typ ist vergleichbar mit dem klassischen Einkaufszettel. Dann gibt es aber noch umfassendere Anwendungen: kleine Einkauf-Management-Systeme sozusagen.

Zu Beginn braucht es etwas Zeit, bis die Produkte definiert sind. Man erstellt Vorlagen verschiedener Einkaufslisten. Dann lädt sich jedes Familienmitglied oder jedes WG-Mitglied das App herunter und die App sychnronisiert die Einkaufsliste automatisch.

Sowohl für Android wie auch für iOS gibt es diverse Angebote. Ein Beispiel eines kostenlosen Apps auf beiden Betriebssystemen ist «Der Besorger». Weitere Apps sind im Appstore zu finden, wenn man etwa nach Einkaufsliste sucht.

Sendung zu diesem Artikel