Zum Inhalt springen
Inhalt

Fernsehen Wie nehme ich meine Lieblings-Sendung auf?

Früher gab Videorekorder. Heute gibt es digitale Möglichkeiten, TV-Serien aufzuzeichnen. Nicht alle sind gleich einfach.

Legende: Audio Dank digitaler Technologie gelangt man einfach an eine Aufzeichnung. abspielen. Laufzeit 04:40 Minuten.
04:40 min

Gibt es zu viele Fernsehsendungen? Ja. Muss man sie alle schauen? Ja , Link öffnet in einem neuen Fenster. Doch wie soll das gehen? Rund um die Uhr fernsehen ist kaum möglich. Die meisten von uns müssen nebenbei auch arbeiten, essen, schlafen, Geschirr spülen, duschen, Kreuzworträtsel lösen und auf Kinder und Haustiere aufpassen.

Ältere Generationen werden sich nun wehmütig an ein Gerät erinnern, das «Videorekorder» hiess. Ein Kasten, der seinen Platz neben dem TV-Gerät hatte und das Fernsehprogramm auf sogenannte «Videokassetten» aufzeichnete. Im Zeitalter von Streaming und digitalem Fernsehen ist das aus der Mode gekommen. Doch heute gibt es andere Lösungen, um keine seiner liebsten Sendungen zu verpassen.

Aufnehmen leicht gemacht mit Digital-TV und Streaming

Alle grossen Digital-TV-Anbieter wie Swisscom, UPC, Sunrise oder Salt bieten ihren Kunden die Möglichkeit, Sendungen oder wiederkehrende Serien aufzunehmen. Wie viel Speicherplatz dafür zur Verfügung steht und wie lange die Aufnahmen gespeichert bleiben, hängt von der Art des Abonnements ab. Die Aufnahmen können in der Programmübersicht direkt am TV-Gerät oder von unterwegs per App programmiert werden.

So viele Sendungen, so wenig Zeit! Dank Replay-TV lässt sich verpasstes nachholen.
Legende: So viele Sendungen, so wenig Zeit! Dank Replay-TV lässt sich verpasstes nachholen. Keystone

Auch die Abonnenten von TV-Streaming Plattformen wie Zattoo, Wilmaa oder Teleboy können per App oder Internet einzelne Sendungen oder ganze Serien aufnehmen, um sie zeitversetzt zu einem beliebigen Zeitpunkt zu schauen. Oft ist eine Aufnahme aber gar nicht nötig, denn alle Streaming-Plattformen und Digital-TV-Anbieter lassen ihre Kunden bis zu sieben Tage im Fernsehprogramm zurückspulen, um Verpasstes nachzuholen. Zeitdauer und Zahl der verfügbaren Sender unterscheiden sich je nach Abonnement.

Kopien für immer sichern

Was aber, wenn man eine Sendung oder Serie nicht nur einmal oder dreimal wieder schauen, sondern für immer sammeln und sichern möchte? Bei Wilmaa und Teleboy können aufgenommene Sendungen lokal auf dem PC heruntergeladen werden. Bei Teleboy zum Beispiel als MP4-File im HD-Format (1280×720 Pixel). Bei Zattoo gibt es diese Möglichkeit nicht. Die Downloadfunktion stehe aber schon lange auf der Liste der noch zu entwickelnden Funktionalitäten, heisst es auf Anfrage.

Sendungen kopieren: Das ist die Rechtslage

Das Schweizer Urheberrecht erlaubt Kopien für den Eigengebrauch (Art. 19, Link öffnet in einem neuen Fenster). Sie dürfen aber nur «im persönlichen Bereich und im Kreis von Personen, die unter sich eng verbunden sind, wie Verwandte oder Freunde» gezeigt werden. Auch Lehrpersonen dürfen so eine Aufzeichnung im Unterricht abspielen. Für Betriebe bedeutet der Eigengebrauch, dass sie Sendungen für die interne Information oder Dokumentation verwenden dürfen.

Schwierig wird es, Sendungen der Digital-TV-Anbieter aufzuzeichnen. Dort wird das Material in der Regel auf den Set-Top-Boxen kopiergeschützt gespeichert und kann nicht über einen digitalen Ausgang (z.B. Hdmi) übertragen werden. Nur die Übertragung per Scart-Kabel auf ein externes Aufnahmegerät ist möglich, allerdings nicht in hochaufgelöster Qualität.

Neuere Smart-TV-Geräte können Fernsehsendungen direkt auf eine externe Festplatte aufzeichnen – solange der Sender das durch mitgesendete Signale nicht verbietet. Doch selbst wenn die Aufnahme erlaubt ist, werden die Sendungen auf der Festplatte häufig in einem herstellerspezifischen Format gespeichert. Sie lassen sich dann nur auf dem Smart TV selber wieder abspielen.

Wer die Inhalte später auch auf anderen Geräten sehen will, kann zu einem Trick greifen: Die Programme der meisten Digital-TV-Anbieter lassen sich auch über eine Webapp am Computer schauen. Dort können sie mit einer Screen-Recording-Software (z.B. VLC Media Player oder Quicktime) aufgenommen werden, die den Bildschirm abfilmt. Die Qualität dieser Aufnahmen kann aber nicht mit einem HD-Bild mithalten.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

  • Kommentar von Toni Stark (Toni Stark)
    Besteht diese Möglichkeit bei SRF-Sendungen nicht? Gerade bei Serien, wie Babylon Berlin, die nur 7 Tage Online zur Verfügung stehen wäre dies hilfreich.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
    1. Antwort von Jürg Tschirren
      Hallo Iron Man. Ich bin nicht ganz sicher, welche Möglichkeit du meinst. Du kannst selbstverständlich auch SRF-Sendungen im Replay-TV der Digital-TV-Anbieter oder TV-Streaming-Plattformen anschauen. Wie bei allen Sendungen umfasst das aber nur die letzten 7 Tage. Du kannst eine Serie wie «Babylon Berlin» aber auch per Digital-TV oder TV-Streaming aufnehmen, dann bleibt sie länger gespeichert (wie lange hängt davon ab, was für ein Abo für einen dieser Dienste du hast). Bei den TV-Streaming-Plattformen Wilmaa und Teleboy kannst du deine Aufnahmen ausserdem als Movie-File auf deinen PC herunterladen und als Kopie für den Eigengebrauch behalten. Das funktioniert mit «Babylon Berlin», jedenfalls bei Teleboy, wo ich es ausprobiert habe.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Björn King (Wrzlbrnft)
    Es gibt zumindest für den Kabel-Empfang (für Satellit sowieso) auch providerunabhängige Set-Top-Boxen, mit denen Aufnahmen verlustfrei in HD aufgenommen und auch weiterbearbeitet / dauerhaft archiviert (z.B. auch nach einem Providerwechsel) werden können. Die im Grundangebot verbreiteten Sender können mit jedem dieser Geräte aufgezeichnet werden, für weitere Sender wird eine DigiCard (UPC) o.ä. Karte vom Provider benötigt. Für mich die angenehmste und restriktionsfreiste Lösung.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
  • Kommentar von Hanspeter Zaugg (rägetag)
    Es gibt durchaus Hersteller die noch sehr gute BD Rekoder anbieten um Sendungen auf einer Festplatte zu Speichern und gegebenenfalls nacher auf einer Blu ray zu speichern Mann braucht dann auch keine Box sonder nur eib Card nie man in den Recorder steckt. Ist zu emphelen für Sammler!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten